Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie >

Was in den Kamin darf

Was in den Kamin darf  

Zeitung darf nicht im Ofen landen

20.11.2019, 15:56 Uhr | dpa, jb

Was in den Kamin darf. Holzscheit im Kamin (Quelle: imago images/Marius Schwarz)

Holzscheit im Kamin: Eine Zeitung sollte nicht in den Kamin gelegt werden. (Quelle: Marius Schwarz/imago images)

Alles, was gut brennt und scheinbar aus Papier oder Holz ist, kann auch im Kamin oder Ofen verfeuert werden? Das ist falsch! Worauf Sie achten sollten. 

Alte Zeitungen und Zeitschriften, Eierkartons sowie andere Papiere und Pappen dürfen nicht im Holzofen landen. Sie enthalten Farbstoffe und Bindemittel, deren Verbrennung Schadstoffe freisetzt. 

Diese könnten der Gesundheit sowie dem Ofen schaden. Auch das Abbrennen von behandelten Hölzern ist verboten. Dazu gehören lackiertes, verleimtes oder beschichtetes Holz sowie Spanplatten oder gebrauchte Holzpaletten. Auch wenn das Material imprägniert wurde, dürfen Sie es nicht im Ofen verbrennen.



Grundsätzlich tabu ist zudem das Vernichten von Müll im Ofen.

Was in den Kaminofen darf

Im Kaminofen verbrannt werden dürfen

  • naturbelassene Holzstücke wie Scheitelholz und Holzschnitzel,
  • Grillholzkohle und -briketts
  • Presslinge und Briketts aus nicht behandeltem Holz
  • Späne, Sägemehl und Rinde – insofern diese naturbelassen sind.

Am besten für den Kamin eignet sich Brennholz aus Laubhölzer. Denn Birke und Eiche brennen wesentlich langsamer, als Ficht und Kiefer oder andere Nadelhölzer. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • eigene Recherche


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal