• Home
  • Heim & Garten
  • Energie
  • Abzocke in Deutschland: Gef├Ąlschte Stromrechnungen werden verschickt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild f├╝r einen TextTexas: Neue Details zu toten MigrantenSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r ein VideoRussische Panzerkolonne f├Ąhrt in eine FalleSymbolbild f├╝r einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-R├╝ckrufSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen TextBritney Spears' Mann spricht ├╝ber EheSymbolbild f├╝r einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild f├╝r einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild f├╝r einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Stromrechnungen: Falsche Zahlungsaufforderungen im Umlauf

Von dpa
Aktualisiert am 20.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Stromrechnung: Bundesweit haben Energieversorger und Verbraucherzentralen vor den gef├Ąlschten Schreiben gewarnt.
Stromrechnung: Bundesweit haben Energieversorger und Verbraucherzentralen vor den gef├Ąlschten Schreiben gewarnt. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Verschiedene Stromanbieter schlagen aktuell Alarm aufgrund gef├Ąlschter Schreiben. Ein dubioses Inkassounternehmen soll k├╝rzlich Rechnungen f├╝r angeblich nicht gezahlte Leistungen versendet haben.

Energieversorger im Norden haben vor falschen Zahlungsaufforderungen gewarnt. Vattenfall forderte betroffene Kunden auf, auf keinen Fall die Forderung des Inkassob├╝ros "Aleksander & Co KG" zu bezahlen.

Daran erkennen Sie das Abzocker-Schreiben

Das Unternehmen handele nicht im Auftrag von Vattenfall, teilte der Versorger in Berlin und Hamburg mit. Auch die Stadtwerke Kiel hatten auf die Inkassofirma aufmerksam gemacht und empfahlen, keine Zahlungen zu leisten. Die Schreiben enthielten Rechtschreibfehler, auch eine angegebene Website der vermeintlichen Firma aus Berlin gebe es nicht.

Die Stadtwerke h├Ątten mit dem angeblichen Inkassob├╝ro keine Gesch├Ąftsbeziehungen. Bundesweit haben weitere Energieversorger und Verbraucherzentralen vor den Machenschaften gewarnt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Verbrauchen Sie zu viel Gas?
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Verbraucherzentrale

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website