t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenEnergie

Stromkosten bei Hitze: So teuer sind Klimaanlagen für Zuhause


Tipps, wie Sie günstiger kühlen können
Stromkosten-Vergleich: So teuer ist das Kühlen mit Klimaanlagen

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 07.07.2023Lesedauer: 3 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Abhilfe bei Hitze: So viel Strom verbrauchen Klimaanlage, Ventilator und Co.Vergrößern des Bildes
Abhilfe bei Hitze: So viel Strom verbrauchen Klimaanlage, Ventilator und Co. (Quelle: AlexLMX/getty-images-bilder)

Gegen die Hitze im Raum hilft nur eine Klimaanlage. Doch sie ist ein ziemlicher Stromfresser. Wie teuer ist ihr Betrieb und gibt es eine günstige Alternative?

Wenn das Zimmerthermometer auf über 30 Grad Celsius klettert, ist der Wille zum Stromsparen bei vielen nicht mehr allzu stark. Drum schmeißen sie die Klimaanlage an – wohl wissend, dass jede Minute der ersehnten Erfrischung Geld kostet. Doch wie viel eigentlich? Und gibt es eine günstigere Art der Abkühlung?

So teuer ist das Kühlen mit einer Klimaanlage

Stiftung Warentest errechnet regelmäßig den Stromverbrauch verschiedener Klimaanlagen. Am effizientesten kühlen laut Testergebnissen Splitgeräte. Bei ihnen liegt die Kühlleistung im Verhältnis zum Stromverbrauch bei 5,4 Energy Efficency Ratio (EER). Bei 2-Kanal-Monoblock-Geräten (Wandgeräten) beträgt der Wert 3,4 EER und bei 1-Kanal-Monoblock-Anlagen (mobile Klimageräte) 0,8 EER. Dabei gilt: Je höher der EER, desto effizienter arbeitet das Gerät, so Stiftung Warentest.

Info

Die benötigte Kühlleistung lässt sich mithilfe einer Faustformel errechnen: Das Raumvolumen mal 30. Daraus ergibt sie die benötigte Kühlleistung der Klimaanlage in Watt.

Wer kühlt am schnellsten?

Nicht nur am effizientesten, sondern auch am schnellsten kühlen Splitgeräte einen Raum. Sie schaffen es teilweise schon innerhalb von sieben bis zehn Minuten, die Temperatur in einem kleinen Raum (14 Quadratmeter) um 11 Grad zu reduzieren. Monoblock-Geräte brauchen dafür zwischen 40 und 80 Minuten.

Wie teuer ist das Kühlen?

Und welche Kosten fallen für das Kühlen an? Anhand folgender Auflistung mit Beispielwerten* wird das ersichtlich:

  • Fest installiertes Splitgerät
    durchschnittlicher Stromverbrauch: 1,75 kWh
    Stromkosten: 0,58 Euro/Stunde
  • Mobile Klimaanlage (Monoblock)
    durchschnittlicher Stromverbrauch: 2,17 kWh
    Stromkosten: 0,72 Euro/Stunde

Gut zu sehen: Das Kühlen eines Raumes mithilfe von Klimaanlagen kann fast drei Euro kosten, wenn das Gerät lediglich vier Stunden läuft. Ist das Gerät den ganzen (Arbeits-)Tag eingeschaltet, sind es teilweise 6 Euro/Tag an Stromkosten, die anfallen.*

*Anmerkung

Hierbei handelt es sich nur um Beispielrechnungen mit Durchschnittswerten. Der tatsächliche Stromverbrauch und somit die reell anfallenden Kosten hängen von vielen Faktoren ab. Neben der Leistung des Gerätes spielt unter anderem auch die Raumgröße, -temperatur, -dämmung sowie die Außentemperatur eine Rolle.

Doch nicht nur die Stromkosten sind hoch. Auch die Anschaffungskosten schlagen ins Budget. So liegen die Preise für Splitgeräte zwischen 800 und 2.500 Euro. Diese Geräte sind dann so leistungsstark, dass sie Räume mit einer Größe zwischen 20 und 40 Quadratmetern kühlen können. Mobile Klimaanlagen (1-Monoblock-Geräte) sind zwar günstiger, verbrauchen aber auch deutlich mehr Strom.

Stromkosten einer Klimaanlage berechnen

Laut dem Vergleichsportal Verivox kann der Stromverbrauch einer Klimaanlage wie folgt berechnet werden:
Stromverbrauch der Klimaanlage (in Kilowattstunde kWh) = Elektrische Leistung des Geräts (in Kilowatt kW) x jährliche Betriebsdauer (in Stunden h)
Anschließend muss der errechnete Wert (kWh) mit dem Kilowattstundenpreis (Euro) multipliziert werden. Das Ergebnis sind die anfallenden Stromkosten.

So teuer ist das Kühlen mit dem Ventilator

Günstiger ist es, anstatt einer Klimaanlage einen Ventilator zu benutzen. Dazu rät auch Stiftung Warentest. Denn sie verbrauchen deutlich weniger Strom als Klimageräte – ihr Stromverbrauch liegt bei rund 50 Watt/Stunde.

Wie viel Stromkosten anfallen, wenn Sie den Ventilator für eine Stunde laufen lassen, zeigt folgende Auflistung:

  • Standventilator
    durchschnittlicher Stromverbrauch: 50 W/h
    durchschnittliche Stromkosten: 0,017 Euro/Stunde
  • Deckenventilator
    durchschnittlicher Stromverbrauch: 50 W/h
    durchschnittliche Stromkosten: 0,017 Euro/Stunde
  • Turmventilator
    durchschnittlicher Stromverbrauch: 60 bis 100 W/h
    durchschnittliche Stromkosten: 0,033 Euro/Stunde
  • Bodenventilator
    durchschnittlicher Stromverbrauch: 80 bis 100 W/h
    durchschnittliche Stromkosten: 0,033 Euro/Stunde

Das bedeutet, dass ein Ventilator, der vier Stunden am Tag läuft, zwischen 0,07 und 0,13 Euro an Stromkosten verursacht. Ist das Gerät den ganzen (Arbeits-)Tag eingeschaltet, sind es teilweise 0,26 Euro/Tag an Stromkosten, die anfallen.

Und auch die Anschaffungskosten sind mit knapp 20 bis 100 Euro eher gering – im Vergleich zu Klimageräten.

Nachteil eines Ventilators

Allerdings haben Ventilatoren auch einen Nachteil: Sie können die Raumtemperatur nicht senken und sind somit im Vergleich zu Klimageräten nicht effizient. Ventilatoren sorgen lediglich für sogenannte Luftverwirbelungen. Diese werden auf der Haut als erfrischender Luftzug wahrgenommen.

Der Effekt wird übrigens noch verstärkt, indem Sie ein (kaltes) nasses Handtuch auf den Ventilator legen oder eine große Schüssel mit Eiswürfeln vor den Ventilator stellen. Mehr Anti-Hitze Tipps gibt es in diesem Artikel hier.

Verwendete Quellen
  • Stiftung Warentest "Testergebnisse für 19 Klimageräte Splitgeräte" (Ausgaben 06/2021, 06/2022, 05/2023) (kostenpflichtig)
  • Stiftung Wrentest: "Testergebnisse für 5 Klimageräte Monoblöcke" (Ausgabe 06/2021)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website