t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Hecke schneiden bei Frost: Das ist zu beachten


Hecke schneiden bei Frost: Das müssen Sie beachten

Von dpa-tmn, jb

Aktualisiert am 20.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 102062490Vergrößern des BildesAstschere im Einsatz: Der Rückschnitt sollte möglichst an frostfreien Tagen durchgeführt werden. (Quelle: Vaivirga via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Droht Frost, sollten Hecken, Sträucher und Bäume eigentlich nicht geschnitten werden. Denn die Temperaturen setzen den Gewächsen zu. Gibt es Ausnahmen?

Jeder Schnitt stellt eine schwere Verletzung für die Pflanzen dar. Somit ist ein Pflege- oder auch ein Rückschnitt nur dann gut, wenn die Witterung es zulässt. Andernfalls können die Sträucher, Hecken und Bäume stark geschwächt und beschädigt werden. Da der Heckenschnitt allerdings nur vom 1. Oktober bis zum 28./29. Februar gestattet ist, stellen sich viele Gartenbesitzer die Frage: Kann ich meine Hecke auch bei Frost schneiden?

Welche Pflanzen Sie im frühen Frühjahr schneiden sollen, erfahren Sie hier.

Hecke schneiden bei Frost: Das ist zu beachten

Bevor Sie jetzt zur Säge und Schere greifen, sollten Sie Folgendes beachten:

Schauen Sie auf das Thermometer: Nur bei Temperaturen von mehr als minus fünf Grad Celsius dürfen Sie Ihre Hecke schneiden. Sollte es kälter sein, schadet ein Schnitt den Pflanzen: Die abgeschnittenen Zweige werden durch die Schere gequetscht. Dadurch wird der Schnitt unsauber und die zugefügte Wunde kann schlecht verheilen.

Tipp: Schneiden Sie Ihre Hecke lieber zwischen Mitte Oktober und Anfang November. In diesem Zeitraum können die Schnittwunden gut verheilen.

Heckenschnitt: Wie sollten Sie vorgehen?

Planen Sie Ihren Schnitt: Betrachten Sie vor dem Schnitt die Zweige und überlegen Sie: Wohin werden diese wohl wachsen? Beziehungsweise, wohin wollen Sie, dass die Hecke wächst? Rausgeschnitten werden darf, was nicht passt. Allerdings nur bis zu einem Drittel wegnehmen. Zu viel kann die Pflanze schwächen.

Wie sollten Sie beim Heckeschneiden vorgehen?

Die Breite sollte nicht unter 80 Zentimetern liegen, wenn die Hecke etwa zwei Meter hoch ist. So erhalten Sie weiterhin genug Sichtschutz und Tiere ausreichend Möglichkeiten, um sich zu verstecken. Damit Sie die Form der Hecke beim Schnitt im Blick haben, können Sie seitlich von ihr Pfosten errichten und zwischen diese entsprechende Schüre spannen. Das hilft bei der Orientierung.

Wann sollten Sie besser im Frühjahr die Hecke schneiden?

Im Frühjahr sollten Sie besonders bei laubabwerfenden Hecken und Sträuchern zur Schere greifen. Wichtig ist, vor dem Austreiben zu schneiden. Auch sollte es keine längeren Frostperioden (allgemein Temperaturen unter minus fünf Grad) mehr geben.

Womit sollten Sie Ihre Hecke schneiden?

Für den Heckenschnitt benötigen Sie:

  • eine Heckenschere. Sie kann sowohl mechanisch als auch elektrisch sein.
  • Pfosten und Schnüre zum Abstecken der Form
  • eine Leiter
  • eine Teleskopverlängerung für die Heckenschere

Achten Sie vor dem Schnitt darauf, dass die Messer der Heckenschere sowohl sauber als auch sehr scharf sind. Schimmelsporen oder Verunreinigungen können zu Infektionen der Schnittwunden führen. Unscharfe Klingen können tiefere Verletzungen und Ausfransungen am Ast verursachen.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website