t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Grabbepflanzung winterhart und pflegeleicht – die besten Tipps


Pflege auf dem Friedhof
Grabbepflanzung winterhart und pflegeleicht – so funktioniert es

t-online, Jennifer Nagel

Aktualisiert am 21.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Eine Mischung aus immergrünen winterharten und blühenden Pflanzen ist für Gräber eine gute Wahl.Vergrößern des BildesEine Mischung aus immergrünen und blühenden Pflanzen ist für Gräber eine gute Wahl. (Quelle: Manfred Ruckszio/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eine durchdachte Grabbepflanzung reduziert den Pflegeaufwand. Wählen Sie die richtigen Blühpflanzen, Bodendecker und Gräser.

Mit gut geplantem Grabschmuck gestalten Sie die letzte Ruhestätte pflegeleicht. Die Möglichkeiten reichen von Blühpflanzen über Bodendecker bis hin zu Gräsern und langsam wachsenden Zwerg-Gehölzen. Ist die Grabbepflanzung winterhart, reduzieren Sie den Pflegeaufwand über die kühle Jahreszeit.

Blühende Grabbepflanzung

Blühende Grabpflanzen setzen Akzente und strahlen auch an dunklen Tagen. Ihnen steht fast das ganze Farbspektrum zur Auswahl. Gestalten Sie Ton-in-Ton-Kombinationen oder entscheiden Sie sich für ein buntes Blütenmeer – je nachdem, was Sie oder der Verstorbene bevorzugen. Die nachfolgende Auswahl ist immergrün und besonders pflegeleicht:

  • Christrose: halbschattig bis schattig, nährstoffreicher und durchlässiger Boden, immergrün, mit weißer Blüte möglich
  • Echter Lavendel: sonnig, karger und durchlässiger Boden, immergrün
  • Polster-Thymian: sonnig, sandiger und durchlässiger Boden, immergrün
  • Purpurglöckchen: absonnig bis halbschattig, nährstoffreicher und lockerer Boden, winter- bis immergrün
  • Tränendes Herz: schattig, nährstoffreicher und feuchter Boden

Winterharte Bodendecker

Bodendeckende Pflanzen eignen sich hervorragend als Grabumrandung. Winterharte und immergrüne Sorten gestalten das Grab rund ums Jahr pflegeleicht und setzen in der kalten Jahreszeit grüne Akzente. Blühende Bodendecker wie Sternmoos präsentieren Blüten, während Sorten wie die Scheinbeere im Winter einen dekorativen Fruchtschmuck tragen. Diese Sorten eignen sich:

  • Efeu: halbschattig bis schattig, kaum Ansprüche an den Boden, immergrün
  • Scheinbeere: halbschattig, saurer und lockerer Boden, immergrün
  • Schneeheide: sonnig bis halbschattig, humusreicher und durchlässiger Boden, immergrün, Winterblüher
  • Sternmoos: halbschattig bis schattig, humusreicher und durchlässiger Boden, immergrün
  • Zwergmispel: sonnig bis halbschattig, humusreicher und durchlässiger Boden, immergrün

Gräser und Zwerg-Gehölze

Kleinkronige Zierbäume und kompakte Gräser verleihen einem Grab Struktur. Wählen Sie Zwerg-Gehölze, die langsam wachsen und eine Höhe von maximal zwei Metern erreichen. Hierzu gehören:

  • Fächer-Ahorn: sonnig bis halbschattig, windgeschützt, durchlässiger und nährstoffreicher Boden
  • Hängende Kätzchenweide: sonnig, nährstoffreicher und durchlässiger Boden
  • Lampenputzergras: sonnig bis halbschattig, nährstoffreicher und frischer Boden
  • Rhododendron: halbschattig bis schattig, saurer und nährstoffreicher Boden
  • Rutenhirse: sonnig, nährstoffreicher und durchlässiger Boden

Tipp: Besonders schön ist die Kombination mit Bodendeckern oder einer blühenden Unterpflanzung.

Pflanzen Sie Grabschmuck in einer Schale, schützen Sie ihn mit einer Vliesabdeckung vor dem winterlichen Frost. Frieren die Wurzeln komplett durch, ist keine Nährstoffaufnahme mehr möglich.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website