t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzenBlumen

Winter ade: Die ersten Frühlingsboten im Garten


Das sind die ersten Frühlingsboten im Garten

t-online, dpa, sw

Aktualisiert am 21.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Haselnuss: Die Blüte der Haselnuss läutet den Frühling ein.Vergrößern des BildesHaselnuss: Die Blüte der Haselnuss läutet den Frühling ein. (Quelle: Nazar Prosovych/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Natur zeigt am deutlichsten, wann der Frühling wirklich beginnt. Woran Sie erkennen, dass der Winter vorbei ist und wie Sie Ihren Garten frühlingshaft gestalten, erfahren Sie hier.

Es gibt zwei offizielle Starttermine für den Frühling: Der 1. März ist es für die Meteorologen, der kalendarische Beginn ist der 20. März. Doch die Natur macht da oft nicht mit. Allerdings gibt sie einen Hinweis, wann der Frühling beginnt: die Blüte der Haselnuss. Doch auch Gärtner können im Garten "nachhelfen".

Dann beginnt der Frühling wirklich

Laut des sogenannten phänologischen Kalenders, der zehn biologisch begründete Jahreszeiten umfasst, leitet das Öffnen der Knospen von Schneeglöckchen und Haselnuss den Vorfrühling ein. Wenn die Blüten der Weidenkätzchen eine gelbe Farbe annehmen, ist die Saison vorbei.

Nun folgt der Erstfrühling mit dem Blütebeginn der Forsythie bis zum Start der Blüte des Birnbaums. Den Vollfrühling kennzeichnen die Blüten von Apfelbaum, Flieder und Eberesche.

Frühlingsblumen gekonnt kombinieren und dekorieren

Frühlingsblumen bieten eine schöne Abwechslung zum tristen Alltag. Als Balkonbepflanzung können sie optimal mit ganzjährig blühenden Pflanzen kombiniert werden. Auch zu einem Kräutergarten passen Frühlingsblumen gut.

Wer kreativ ist, kann sie auch zu dekorativen Zwecken in schöne Pflanzschalen pflanzen, die zum Beispiel mit grünem Moos oder grünen Laubhölzern ein schönes Bild ergeben. Pflanzschalen können außen und innen zur Dekoration dienen.

Das Anpflanzen von Frühlingsblumen eignet sich auch für alle diejenigen, die sich gerne frische Schnittblumen in die Vase stellen. Diese können direkt vom Balkon abgeschnitten und in der Vase angerichtet werden. Dies ist auch um einiges günstiger, als im Blumenfachmarkt ständig neue Sträuße zu kaufen. Die frisch geschnittenen Blumen halten zudem auch deutlich länger, da hier die Transportwege wegfallen. Stecken Sie die frischen Schnittblumen doch einfach so zusammen, wie Sie es sich wünschen. Mit etwas Fantasie können hier im Frühjahr ganz eigene Kreationen und tolle Blumenkombinationen entstehen.

Frühlingsblumen locken Insekten an

Viele Frühlingsblumen duften sehr stark und locken so eine Menge Insekten zum Bestäuben an. Dies kommt in der Regel auch den umgebenden Pflanzen zugute. Narzissen, Maiglöckchen oder Hyazinthen blühen zwar nur kurz, trotzdem sind sie mit den farbenfrohen Farben im Frühjahr ein wahrer Lichtblick für jeden Naturfreund. Eine große Auswahl an schönen Frühlingsblumen ist im Bau- oder Fachmarkt erhältlich.

Frühlingsboten der Natur

Neben der Haselnussblüte kündigen auch einige Tiere den nahenden Frühling an. So singen in den frühen Morgenstunden wieder Sumpf-, Kohl- und Blaumeisen. "In der Pflanzwelt sind bereits Winterlinge, Alpenveilchen, Tulpen und Narzissen in den Startlöchern", teilt der Naturschutzbund Nabu mit. Auch Wildbienen, Mückenschwärme sowie Käfer und Wanzen läuten die neue Jahreszeit ein. "Die Tage werden langsam wieder länger und steuern damit bei Tieren den Hormonhaushalt und die Fortpflanzungsaktivitäten", erklärt Nabu-Experte Stefan Bosch.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Bundesverband Einzelhandelsgärtner in Berlin
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website