• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Strafen drohen: Bei welchen Pflanzen ist Pfl├╝cken verboten?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler best├Ątigt seine neue LiebeSymbolbild f├╝r einen TextSechs Tote bei Gletscherbruch in ItalienSymbolbild f├╝r einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild f├╝r einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ├ägyptenSymbolbild f├╝r einen TextH├╝pfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild f├╝r einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild f├╝r einen TextWimbledon: Sensationslauf geht weiterSymbolbild f├╝r einen TextBadeunfall bei Summerjam ÔÇô Gro├čfahndungSymbolbild f├╝r einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild f├╝r ein VideoGro├če Nackt-Parade in MexikoSymbolbild f├╝r einen TextNachbarin findet Blutspritzer an Haust├╝rSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-Spekulation

Wann das Pfl├╝cken von Pflanzen verboten ist

t-online, ae

Aktualisiert am 21.07.2021Lesedauer: 4 Min.
Wald: Einige Pflanzen d├╝rfen Sie nur in bestimmten Mengen mit nach Hause nehmen.
Wald: Einige Pflanzen d├╝rfen Sie nur in bestimmten Mengen mit nach Hause nehmen. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Einen Strau├č gepfl├╝ckt oder Pilze gesammelt hat fast jeder schon mal. Aber ist es erlaubt? Nein, nicht immer. Wichtig ist, dass Sie bestimmte Regeln und Vorschriften beachten. Andernfalls kann es teuer werden.

Ob Blumen, Zierzweige oder essbare Pflanzen aus der freien Natur: Wann d├╝rfen Sie etwas mitnehmen und wann ist das Pfl├╝cken dort verboten? Zwei der wichtigsten Grundregeln lauten hier: Verlassen Sie sich auf Ihren gesunden Menschenverstand und nehmen Sie nur so viel mit, wie Sie f├╝r den Eigenbedarf brauchen. Bestimmte Pflanzen d├╝rfen Sie hingegen ├╝berhaupt nicht pfl├╝cken.


Die giftigsten Pflanzen in Deutschland

Roter Fingerhut
Blauer Eisenhut
+9

Blumen pfl├╝cken verboten? Was das Naturschutzgesetz sagt

Bei welchen Pflanzen das Pfl├╝cken verboten ist, regeln die Naturschutzgesetze der jeweiligen Bundesl├Ąnder. Der Bund gibt hierf├╝r lediglich einen grunds├Ątzlichen Rahmen. Laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) hei├čt es, dass Sie Pflanzen nur mit einem vern├╝nftigen Grund und zum Eigenbedarf pfl├╝cken d├╝rfen. Im Klartext hei├čt das: Entfernen Sie Pflanzen oder bestimmte Teile davon blo├č aus einer Laune heraus, um sie anschlie├čend wieder wegzuwerfen, ist das nicht erlaubt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Anders ist es hingegen, wenn Sie die Pflanzen zum eigenen Verzehr mitnehmen oder mit einem Blumenstrau├č jemandem eine Freude machen wollen. Allerdings gilt es stets, das richtige Ma├č zu halten sowie den Lebensraum der Pflanzen zu sch├╝tzen und nicht zu zerst├Âren. Ebenso sollten Sie ber├╝cksichtigen, bei welchen Pflanzen das Pfl├╝cken g├Ąnzlich verboten ist oder ob Z├Ąune und Schilder das Mitnehmen untersagen.

Blumen pfl├╝cken ist nur f├╝r den Eigenbedarf erlaubt

Wenn es um Blumen geht, gibt es einen groben Richtwert daf├╝r, bis zu welchen Mengen es sich noch um Eigenbedarf handelt: Es sollte maximal ein Handstrau├č sein, den Sie noch mit Zeigefinger und Daumen umgreifen k├Ânnen. Allerdings sollten Sie solche Blumenstr├Ąu├če anschlie├čend nicht gewerblich verkaufen ÔÇô zu diesem Zweck ist das Pfl├╝cken verboten.

Regelungen bei anderen Gew├Ąchsen

├ähnliches gilt f├╝r Beeren, N├╝sse, Pilze und andere Pflanzen, die sich f├╝r den Verzehr eignen: Wollen Sie damit Geld verdienen, ben├Âtigen Sie eine entsprechende Genehmigung, so der NABU weiter. Wer blo├č auf seinem Spaziergang ein paar Beeren nascht, handelt hingegen genauso legal wie jemand, der sich f├╝r die Zubereitung eines Mahls geringe Mengen mit nach Hause nimmt.

Grunds├Ątzlich gilt jedoch: Pfl├╝cken Sie m├Âglichst keine einzelnen B├╝sche oder Zweige kahl, sondern entnehmen Sie die Fr├╝chte oder Blumen an verschiedenen Orten, damit sich die Pflanzen rasch erholen k├Ânnen. Au├čerdem sollten Sie beim Pfl├╝cken schonend vorgehen: Rei├čen oder knicken Sie Bl├Ątter, ├äste und Bl├╝ten nicht einfach ab, sondern verwenden Sie geeignetes Werkzeug, wenn n├Âtig.

Vorsicht vor Verwechslungen!

Auch wenn essbare Pflanzen in gewissen Ma├čen f├╝r den Eigenbedarf gepfl├╝ckt werden d├╝rfen, sollten Sie auch aus einem anderen Grund genau abw├Ągen, was Sie mit nach Hause und auf den Teller wandern lassen. Denn gerade bei Pilzen und B├Ąrlauch besteht Verwechslungsgefahr! So sieht etwa der B├Ąrlauch im bl├╝tenlosen Zustand den giftigen Maigl├Âckchen und Herbstzeitlosen zum Verwechseln ├Ąhnlich.

Achtung: In diesen F├Ąllen ist das Pflanzenpfl├╝cken verboten

In bestimmten F├Ąllen ist es komplett verboten, Pflanzen oder Blumen zu pfl├╝cken. Auf privaten Grundst├╝cken, in ├Âffentlichen Parks, die von der Stadt oder der Gemeinde bepflanzt werden, und deren Pflanzen die Allgemeinheit erfreuen sollen. Hier droht ├ärger, wenn Sie Blumen pfl├╝cken ÔÇô auch wenn es nur f├╝r den Eigenbedarf ist.

Auch in Naturschutzgebieten gilt grunds├Ątzlich: "Pfl├╝cken verboten!". Viele Bundesl├Ąnder erlauben Besuchern in entsprechend ausgezeichneten Gebieten allerdings bestimmte Pflanzen f├╝r den Eigenbedarf zu pfl├╝cken. Meist solche, die am Wegesrand wachsen, wie etwa Beeren, N├╝sse und einige Pilzsorten.

Die Finger lassen, sollten Sie ├╝berall von solchen Pflanzen, die unter Naturschutz stehen. Als Laie hei├čt das, dass Sie sich vorher gr├╝ndlich ├╝ber die Pflanzen in der Gegend informieren sollten, ehe Sie diese pfl├╝cken. Sind Sie sich unsicher, sollten Sie es lieber bleiben lassen.

Blumenpfl├╝ckverbot missachtet: Welche Strafe droht mir?

Da es sich beim Blumenbeet im Park um das Eigentum der Stadt handelt, ist das Blumenpfl├╝cken schlicht und ergreifend Diebstahl. Sofern der Schadenswert 25 Euro nicht ├╝berschreitet, wird f├╝r gew├Âhnlich von einer Anzeige abgesehen. Sollten Sie jedoch ordentlich zugegriffen und damit ein Beet verw├╝stet oder gar ganze Pflanzen ausgegraben haben, drohen Anzeige und Schadensersatzklage. Auf privaten Grundst├╝cken ist das Pfl├╝cken grunds├Ątzlich verboten. Zu beachten gilt au├čerdem, dass sich Wald oder Wiesen oft im Privatbesitz befinden.

Gleiches gilt f├╝r W├Ąlder und Naturschutzgebiete. Wer im Wald ausgiebig Pilze sammelt, kann eine Strafe von bis zu 10.000 Euro in Berlin, Rheinland-Pfalz und Sachsen oder sogar mit bis zu 20.000 Euro in Brandenburg erhalten. H├Ąufig k├Ânnen jedoch bis zu einem Kilogramm Pilze pro Person legal gesammelt werden.

Wenn Sie in einem Naturschutzgebiet oder einem gesch├╝tzten Wald Pflanzen besch├Ądigen, herausrei├čen oder sogar ausgraben, kann Ihnen ein Bu├čgeld von bis zu 50.000 Euro drohen.

Diese Pflanzen und Pilze d├╝rfen Sie nicht pfl├╝cken

Die Liste der durch die Bundesartenschutzverordnung "besonders gesch├╝tzten Arten" ist recht lang. Informieren Sie sich vor einem Spaziergang, bei dem Sie die Absicht haben, einen Blumenstrau├č mit nach Hause zu nehmen, besser ├╝ber die verbotenen Pflanzen in Ihrer Gegend. Unter anderem d├╝rfen Sie diese besonders gesch├╝tzten Arten keinesfalls pfl├╝cken oder f├╝r den eigenen Garten mit nach Hause nehmen:

  • Farne
  • Nelken
  • Narzissen
  • Tulpen
  • Krokusse
  • Enziane
  • Arnika
  • Eisenhut
  • Gro├čes Katzenpf├Âtchen
  • Krokusse
  • Schwertlilien
  • Fieberklee
  • Seerosen
  • Moosflechten wie beispielsweise Hain- und Torfmoose
  • K├╝chenschelle
  • einige Flechten wie beispielsweise die Bartflechte oder Echte Lungenglechte

Nur in kleinen Mengen mitnehmen d├╝rfen Sie folgende Pilze:

  • heimische Birkenpilze
  • Br├Ątling
  • Morcheln
  • heimische Pfifferlinge
  • heimische Rotkappen
  • Schweinsohr
  • Steinpilze

Achten Sie dabei auf die Regelungen f├╝r Ihr Bundesland.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website