Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Portulakröschen pflegen: Staunässe vermeiden

Gartenbeet  

Portulakröschen pflegen: Staunässe vermeiden

30.09.2013, 09:43 Uhr | mb (CF)

Portulakröschen pflegen sich, trotz ihrer geringen Ansprüche, nicht von allein. Die aus Südamerika stammende Pflanze wächst flach und bildet grüne exotisch anmutende nadelartige Blätter. Besonders beliebt sind diese einjährigen Sommerblumen aufgrund ihrer Blühfreude. Vom Sommer bis in den Herbst entwickeln sich neue Blüten, die je nach Sorte in Weiß, Gelb, Violett oder Gelb bis Rot erstrahlen. Mit dem einen oder anderen Tipp wird die Pflege dieser genügsamen Pflanze zum Kinderspiel.

Tipps zum richtigen Standort

Das Portulakröschen mag es trocken und sonnig. Richtige Bodenverhältnisse schaffen Sie daher mit einer sehr durchlässigen, sandigen Erdmischung. Da die Pflanze absolut keine Staunässe verträgt, sollten Sie den folgenden Tipp beherzigen: Eine Schicht Kies oder Tongranulat, als unterste Schicht im Pflanzgefäß, schützt Ihre Pflanze recht zuverlässig vor Staunässe. Durch diese Maßnahme müssen Sie weniger beachten, wenn Sie Ihre Portulakröschen pflegen. Der optimale Standort liegt vollsonnig und trocken. Ein Südbalkon oder ein sonnig gelegenes Hochbeet bieten der Rose gute Bedingungen.

Wie Sie Ihr Portulakröschen pflegen

Wenn Sie Ihr Portulakröschen pflegen, müssen Sie ansonsten nicht viel beachten. Ist das Wetter sonnig, so wird die Pflanze viele Blüten ausbilden und benötigt dafür nur von Zeit zu Zeit etwas Wasser. Weder Schnecken, Krankheiten noch andere Schädlinge treten besonders häufig an Portulakröschen auf, daher müssen Sie keine besonderen Vorkehrungen treffen. Allein die bereits erwähnte Staunässe setzt den Wurzeln der Pflanze stark zu. Gießen Sie daher immer nur, wenn die Pflanzenerde abgetrocknet ist und niemals soviel, dass sich das Wasser staut. Tipp: Die Pflanze lässt sich leicht durch Aussaat oder Stecklinge vermehren. Sie können also schnell und einfach einen größeren Bestand in Ihrer Wohnung heranziehen. Frosthart ist die Pflanze allerdings nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal