Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Apfel als Hausmittel: Durchfall und andere Beschwerden

Vielfältige Hilfe  

Apfel als Hausmittel: Durchfall und andere Beschwerden

25.10.2013, 11:04 Uhr | je (CF)

Apfel als Hausmittel: Durchfall und andere Beschwerden. Es stecken viele gute Inhaltsstoffe im Apfel (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Es stecken viele gute Inhaltsstoffe im Apfel (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei Magenproblemen müssen Sie nicht immer gleich zur Chemie greifen. Der Apfel als Hausmittel bei Durchfall und anderen Beschwerden hat sich seit Jahrhunderten bewährt. Erfahren Sie hier, wie Sie den Apfel als Hausmittel gegen die verschiedensten Zipperlein anwenden können.

Apfel als Hausmittel gegen Durchfall

Wenn der Unterleib rumort, hilft ein Apfel sofort. Die vielen gesunden Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe sollten den Apfel ohnehin zu einem Baustein der täglichen Ernährung machen. Aber vor allem bei Durchfall hat sich der Apfel als Hausmittel bewährt.

Das liegt vor allem an dem Ballaststoff Pektin, der als sogenannter Quellstoff den Stuhl verdickt. Zudem legt sich das Pektin über die Darmwände und schützt diese vor bakteriellen Giftstoffen. Zur Behandlung von Durchfall sollten Sie laut dem Gesundheitsmagazin "Onmeda" etwa 250 Gramm rohe und ungeschälte Äpfel auf einer Fein- oder Obstreibe zerkleinern. Vorher entfernen Sie die Kerne und das Gehäuse.

Nehmen Sie den daraus entstehenden Apfelbrei zu jeder Mahlzeit zu sich. Da etwa 70 Prozent der Vitamine im Apfel in oder unter der Schale liegen, ist es besonders wichtig, dass Sie die Äpfel vor der Zubereitung nicht schälen. Tipp: Damit der Brei nicht zu schnell oxidiert und braun wird, können Sie ein paar Tropfen Zitronensaft darüber geben.

Weitere Apfel-Tipps

Nicht nur gegen Durchfall hat sich der Apfel als Hausmittel bewährt. Durch die in ihm enthaltenen Ballaststoffe und Fruchtsäuren hilft er bei der täglichen Zahnreinigung. Ein Aufguss aus heißem Wasser und ungeschälten Apfelscheiben soll als Heißgetränk Nervosität lindern.

Wer unter Halsschmerzen leidet, kann dagegen einen Teelöffel Apfelessig zusammen mit einem Esslöffel Honig in einem Glas heißem Wasser anrühren. Gegen Heiserkeit wiederum hilft ein gebratener Apfel mit Honig. Auch gegen Schlafstörungen soll es angeblich helfen, vor dem Zubettgehen regelmäßig einen Apfel zu essen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal