Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Katzenminze schneiden, pflanzen und pflegen

Katzenminze  

Katzenminze schneiden, pflanzen und pflegen

12.06.2014, 15:09 Uhr | rk (CF)

Wer Katzenminze am richtigen Standort pflanzt, muss sie kaum pflegen. Allerdings sollten Sie Ihre Katzenminze schneiden, dann blüht Sie sogar noch ein zweites Mal. Doch auch der Aufwand dafür hält sich in Grenzen. Die robusten Stauden sind ansonsten sehr genügsam.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Genügsame Pflanzen mit geringem Pflegeaufwand

Bei richtiger Standortwahl müssen Sie Katzenmine kaum pflegen. Wo Sie Katzenminze in Ihrem Garten am besten pflanzen, hängt von der Sorte ab. Die verbreiteteren graulaubigen Arten benötigen einen warmen, sonnigen Standort auf trockenem, kargem Boden. Sie lassen sich auch gut in Steingärten pflanzen.

Grünlaubige Arten hingegen benötigen einen nährstoffreichen, feuchten, jedoch nicht nassen Boden. Auch Sie bevorzugen helle, warme Standorte. Mit Südlage kommen Sie allerdings nicht so gut klar. Informieren Sie sich also beim Kauf, für welchen Standort Ihre Pflanze geeignet ist. Der Pflegeaufwand ist bei graulaubigen Sorten deutlich geringer.

Katzenminze-Stauden können direkt ins Beet gepflanzt werden und gedeihen auch in Kübeln sowie Balkonkästen. Tauchen Sie den Wurzelballen vor dem Pflanzen in Wasser, sodass er sich gut vollsaugen kann. So wird das Anwachsen erleichtert. Beim Pflanzen sollten Sie einen Abstand von circa 30 Zentimetern einhalten.

Katzenminze schneiden, ansonsten nicht weiter pflegen

Graulaubige Katzenminze braucht nur bei längeren Trockenperioden ein wenig Wasser, während grünlaubige Pflanzen ständig feucht gehalten werden müssen. Für beide Sorten gilt, dass Staunässe unbedingt zu vermeiden ist. Während Sie die graulaubigen Exemplare nicht weiter pflegen müssen, benötigen die grünlaubigen Artgenossen hin und wieder einen stickstoffhaltigen Dünger.

Wenn Sie im Sommer Ihre Katzenminze schneiden, können Sie die Blütezeit bis in den Herbst hinein verlängern. Die Pflanzen treiben nach dem Rückschnitt noch einmal aus und blühen im Herbst erneut. Die Katzenminze schneiden Sie dazu nach der Hauptblüte – meist im Juli – bis auf wenige Zentimeter zurück. Erst im Frühjahr müssen Sie das nächste Mal einen Rückschnitt vornehmen. Dieser verhindert, dass sich die Pflanzen übermäßig ausbreiten.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal