t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenGemüse

Pastinaken-Anbau: Darauf ist beim Pflanzen zu achten


Pastinaken-Anbau: Darauf ist beim Pflanzen zu achten

rk (CF)

Aktualisiert am 14.11.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Wenn Sie Pastinaken nach dem ersten Frost ernten, kommt das Aroma am besten zur GeltungVergrößern des Bildes
Wenn Sie Pastinaken nach dem ersten Frost ernten, kommt das Aroma am besten zur Geltung (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)

Pastinaken sind ein äußerst pflegeleichtes Wintergemüse. Worauf es beim Anbau ankommt, und wann der optimale Zeitpunkt zum Pflanzen und Ernten ist, lesen Sie hier.

Pastinaken anbauen: Aussaat im zeitigen Frühjahr

Wenn Sie Pastinaken im Garten anbauen möchten, können Sie damit bereits im März oder April beginnen. Je früher die Saat ausgebracht wird, desto längere Wurzeln bildet das Wintergemüse später aus.

Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit humosem, sandigem Boden und lockern Sie die Erde vor dem Pflanzen sorgfältig mit einer Hacke auf. Die Samen säen Sie in Reihen aus. Der Abstand zwischen den Reihen sollte rund 50 Zentimeter betragen, und innerhalb der Reihen zehn bis 20 Zentimeter.

Tipp: Pastinaken-Saat ist maximal ein Jahr lang haltbar. Deshalb empfiehlt es sich, immer wieder frisches Saatgut zu kaufen, wenn Sie Pastinaken anbauen möchten.

Junge Pflanzen richtig pflegen

Pastinaken sind sehr genügsam. Achten Sie aber darauf, den Boden durchgehend feucht zu halten. Außerdem sollten Sie die Reihen von Unkraut freihalten, indem Sie regelmäßig hacken – vor allem während der Keimzeit. Sobald das Gemüse oberirdische Triebe ausbildet, kann es sich besser gegen Unkraut durchsetzen.

Um das Wachstum anzuregen, können Sie die Pflanzen gelegentlich düngen. Da es sich bei dem Wintergemüse um Mittelzehrer handelt, sollten Sie keinen organischen, sondern nur mineralischen Dünger einsetzen.

Tipps zum Ernten von Pastinaken

Pastinaken können vom Spätsommer bis ins Frühjahr geerntet werden, sofern der Boden nicht gefroren ist. Idealerweise beginnen Sie mit der Ernte nach dem ersten Frost, da das Gemüse dann aromatischer ist.

Zwar wächst das Wintergemüse während der kalten Jahreszeit nicht weiter, bleibt jedoch in der Erde frisch. Um die Wurzeln zu ernten, heben Sie die Pastinaken mit der Grabegabel vorsichtig an und ziehen Sie sie dann heraus.

Wie das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum des Landes Rheinland-Pfalz zum Thema erklärt, werden Pastinaken generell einjährig angebaut, da die Früchte, die sich im Folgejahr entwickeln, nicht genießbar sind.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website