Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Blaufichte im Garten pflanzen: Tipps

Baum  

Blaufichte im Garten pflanzen: Tipps

10.11.2014, 10:14 Uhr | md (CF)

Vor allem im Dezember ist die Blaufichte in vielen Wohnzimmern als Weihnachtsbaum zu finden. Dabei macht der Nadelbaum auch über das restliche Jahr eine gute Figur – und zwar im heimischen Garten.

Blaufichte: Ein beliebter Weihnachtsbaum

Direkt nach der Nordmanntanne ist die Blaufichte der beliebteste Baum zu Weihnachten. Durch den waagerechten Wuchs der Äste und die vollen Nadeln eignet er sich bestens, um den Weihnachtsbaumschmuck auf ihm zu platzieren. Sie können ihn auch problemlos in den heimischen Garten pflanzen, da er nicht nur winterhart, sondern auch äußerst robust ist. Die Ansprüche der Blaufichte sind vergleichsweise gering. Zwar sollte der Boden nicht allzu fest sein, andere Ansprüche hat das Immergrün an seinen Nährboden allerdings nicht. Zudem lässt sich der Baum auch gut in einem Kübel halten – allerdings nicht die gesamte Lebensdauer über. Irgendwann sollten Sie ihm einen Platz in Ihrem Garten gönnen.

Hier fühlt sich der Nadelbaum wohl

Da der Nadelbaum relativ schnell im Wachstum ist, können Sie ihn zunächst in Ihren Garten pflanzen und bereits nach wenigen Wintersaisons als Weihnachtsbaum nutzen. Pro Jahr können Sie mit einem Zuwachs von 25 bis 60 Zentimetern rechnen. Die Wuchshöhe beträgt bei der Blaufichte meist zwischen vier und 20 Metern. Wählen Sie einen sonnigen Standort auf Ihrem Grundstück, damit das Immergrün in seiner ganzen Pracht wachsen kann. Zudem ist der Baum bestens dafür geeignet, in einer Gruppe gepflanzt zu werden. Eine Einzelpflanzung ist bei Bedarf jedoch genauso möglich.

Ursprung in den Rocky Mountains

Die Nadeln der Blaufichte oder auch Stechfichte, wie sie eigentlich genannt wird, sind vor allem durch die blaugrüne bis graue Färbung leicht wiederzuerkennen. Bis zu drei Zentimeter lang können sie werden und wachsen zahlreich an den Ästen und Zweigen. Doch Vorsicht ist geboten: Der Nadelbaum heißt nicht umsonst Stechfichte. Ursprünglich stammt das robuste Immergrün aus den Rocky Mountains in den Vereinigten Staaten von Amerika und gilt dort vor allem in den Bundesstaaten Utah und Colorado als Staatsbaum. Genutzt wird die Blaufichte hauptsächlich als Zier- oder Weihnachtsbaum.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal