Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Urteil: Geldstrafe für Selbstschussanlage in Kleingarten

Urteil wegen fahrlässiger Körperverletzung  

Geldstrafe für Selbstschussanlage in Kleingarten

02.05.2018, 15:06 Uhr | Katja Sponholz, dpa

Urteil: Geldstrafe für Selbstschussanlage in Kleingarten. Urteil verkündet: Ein 65-jähriger Mann musste sich vor Gericht verantworten, weil er auf einem Gartengrundstück eine Selbstschussanlage errichtet hatte. (Quelle: Oliver Dietze/dpa)

Urteil verkündet: Ein 65-jähriger Mann musste sich vor Gericht verantworten, weil er auf einem Gartengrundstück eine Selbstschussanlage errichtet hatte. (Quelle: Oliver Dietze/dpa)

Ein Rentner aus dem Saarland ist für das Aufstellen einer Selbstschussanlage in seinem Garten angeklagt worden. Das Amtsgericht Saarbrücken verurteilte den 65-Jährigen jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung und strafbaren Umgangs mit Explosivstoffen.

Insgesamt 1.800 Euro Geldstrafe – 90 Tagessätze à 20 Euro – muss der Rentner zahlen. Er hatte die selbst gebaute Sprengfalle in einem gepachteten Kleingarten in einem Waldgebiet installiert, um nach eigener Aussage Wildschweine zu vertreiben. Tatsächlich war dadurch im Mai 2017 ein 60-Jähriger am Knie leicht verletzt worden.

"Unglaublich gefährliches Konstrukt"

Das Gericht folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Ein Vorsatz sei nicht zu erkennen gewesen, so die Vorsitzende Richterin in ihrer Urteilsbegründung. Ein Freispruch, wie vom Verteidiger gefordert, käme jedoch nicht in Frage. Die Richterin bezeichnete die Anlage als "unglaublich gefährliches Konstrukt, das vollkommen unbeherrschbar im Wald stand".

Um sich ein Bild von dem Gelände in Saarbrücken zu machen, hatten sich die Prozessbeteiligten vor einigen Tagen zu einem Ortstermin getroffen. Das Grundstück ist nur über eine vom Angeklagten gebaute Brücke erreichbar. Dort befinden sich vier Schilder mit den Hinweisen: "Achtung Knall", "Vorsicht Elektrozaun", "Privatgelände, betreten verboten" und "Betreten verboten". Den Besitz von alten Waffen, Granaten und Zündern hat der Angeklagte vor Gericht eingeräumt.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal