t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Blutflecken entfernen: Diese Hausmittel helfen gegen Blut auf Textilien


Blutflecken entfernen: Diese Hausmittel helfen

t-online, Daniela Jarosz

16.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Blutflecken lassen sich mit klassischen Hausmitteln entfernen.Vergrößern des BildesBlutflecken lassen sich mit klassischen Hausmitteln entfernen. (Quelle: toncd32/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Blutflecken in der Kleidung oder anderen Textilien geht man besser schnell an den Kragen. Mit welchen Hausmitteln kann man Blutflecken entfernen?

Haben eine Schürfwunde oder Nasenbluten unschöne Flecken in Ihrer Kleidung oder anderen Textilen hinterlassen, ist rasches Handeln gefragt. Zum Glück gibt es einige Hausmittel, mit denen Sie unschöne Blutflecken schnell und einfach entfernen können.

Blutflecken mit diesen fünf Hausmitteln einfach entfernen

Ob der Blutfleck nun frisch oder bereits getrocknet ist, wichtig ist, dass Sie ihm mit kaltem Wasser zu Leibe rücken. Bei Wärme gerinnt das Eiweiß im Blut und der Fleck setzt sich im Gewebe fest. Das Entfernen wird dadurch erheblich schwieriger. Mit diesen fünf Hausmitteln können Sie jedoch hartnäckige Blutflecken im Handumdrehen beseitigen.

  • Salz: Salz ist ein altbewährtes Hausmittel, um eingetrocknete Blutflecken zu entfernen. Weichen Sie die betroffenen Textilien einfach über Nacht in einem Wasserbad mit Salz ein. Hierzu kommen auf einen Liter kaltes Wasser etwa fünf bis sechs Esslöffel Salz. Die Textilien waschen Sie im Anschluss wie gewohnt.
  • Zitronensaft: Haben Sie eine Zitrone zur Hand, träufeln Sie deren Saft unverdünnt auf die betroffenen Textilien und lassen Sie das Ganze für etwa 30 Minuten einwirken. Den Stoff im Anschluss unter fließendem Wasser oder in der Waschmaschine reinigen. Aber Achtung, Zitronensäure hat eine bleichende Wirkung, weshalb Sie das Hausmittel nur auf hellen Textilien anwenden sollten.
  • Natron oder Backpulver: Natron oder Backpulver sind ebenfalls gute Hausmittel, um Blutflecken zu entfernen. Gemischt mit etwas Wasser ergibt sich eine Paste, die Sie leicht auf den Fleck auftragen und über Nacht einwirken lassen können. Da auch hier eine leichte Bleichwirkung gegeben ist, sollten Sie von der Anwendung auf dunklen Textilien Abstand nehmen.
  • Gallseife: Gallseife war schon zu Großmutters Zeiten ein beliebter Fleckenlöser. Reiben Sie den angefeuchteten Blutfleck einfach mit etwas Gallseife ein, um ihn im Anschluss vorsichtig zu entfernen.
  • Aspirin: Die blutverdünnende Wirkung von Aspirin hilft auch gegen hartnäckige Blutflecken. Tragen Sie einfach eine Paste aus in etwas Wasser gelösten Tabletten auf und lassen Sie diese einwirken – auch gerne über Nacht.

Hausmittel wie Salz, Zitrone und Backpulver oder Natron sind immer die erste Wahl, wenn es um Fleckenentfernung geht. Sie sind milder als chemische Reinigungsmittel, ohnehin meist vorhanden und in vielen Fällen äußerst effektiv.

Verwendete Quellen
  • oekotest.de: "Blutflecken entfernen: So klappt's mit Hausmitteln" (Stand: 15.08.2022)
  • haushaltstipps.com: "Blutflecken entfernen" (Stand: 16.08.2023)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website