t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Blut aus Fugen entfernen: Was hilft bei der Reinigung?


Blutflecken entfernen: Was hilft bei der Reinigung?

t-online, sc (CF)

Aktualisiert am 02.08.2023Lesedauer: 2 Min.
imago 85554385Vergrößern des BildesBlut: Nicht immer landet die Flüssigkeit im Waschbecken. Auch auf den Boden kann Blut tropfen. (Symbolbild) (Quelle: Tanja Giessler)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Sie gehören zu den hartnäckigsten Flecken im Haushalt: Blutflecken. Wie können Sie sie schnell wieder entfernen?

Blutflecken entfernen? Es muss ja nicht gleich eine Schlägerei gewesen sein, denn kleinere Verletzungen im Haushalt oder beim Sport entstehen schnell. Damit Sie Blutflecken entfernen, ohne dass diese noch lange Spuren hinterlassen, sind einige Dinge zu beachten.

Frisch behandeln

Wie so oft, wenn man sich bei alltäglichen Dingen im Haushalt einen Fleck einfängt, so gilt auch hier: Am Besten können Sie Blutflecken entfernen, solange diese noch frisch sind. Schieben Sie das Problem nicht auf die lange Bank, sondern handeln Sie sofort. Wenn Sie erst später der Verschmutzung zu Leibe rücken, stehen Ihre Chancen wesentlich schlechter.

Blutflecken entfernen Sie nur mit kaltem Wasser

Wenn Sie Blutflecken entfernen wollen, sollten Sie niemals warmes oder heißes Wasser verwenden. Denn wenn bei hohen Temperaturen das Eiweiß im Blut gerinnt, setzt sich der Fleck erst so richtig fest.

  1. Füllen Sie eine große Schale mit kaltem Wasser.
  2. Geben Sie mehrere Esslöffel Salz hinein.
  3. Weichen Sie das betroffene Textil eine Zeit lang in der Wasser-Salz-Mischung ein.
  4. Das Salz hilft beim Ausspülen des Flecks.
  5. Waschen Sie das Kleidungsstück unter kaltem, klarem Wasser ab.

Handelt es sich um Textilien, das Sie nicht einweichen können, wie Polstermöbel oder Teppichboden, so tupfen Sie den Fleck vorsichtig mit dem kalten Salzwasser ab.

Backpulver und Aspirin in hartnäckigen Fällen

Ein guter Trick ist ein einfaches Hausmittel: bestreuen Sie den Blutfleck mit Backpulver. Insbesondere an schwer zugänglichen Stellen ist dies eine gute Möglichkeit, wie Sie Blutflecken entfernen können.

  1. Legen Sie, nachdem Sie die betroffene Stelle mit kaltem Salzwasser vorbehandelt haben, das Textil auf einer ebenen Oberfläche aus.
  2. Bestreuen Sie den Blutfleck mit Backpulver oder Natron.
  3. Lassen Sie alles für einige Stunden einwirken.
  4. Waschen Sie das Pulver mit kaltem, klarem Wasser aus.

Machen Sie sich alternativ die blutverdünnende Wirkung von Acetylsalicylsäure (ASS/Aspirin) zunutze. Auch abgelaufene ASS-Tabletten, die sich hin und wieder im Haushalt finden, können Sie hier noch verwenden. Tragen Sie einfach das kalte Wasser, in der eine Tablette aufgelöst wurde, auf den Fleck auf.

Fazit

Blutflecken sollten schnell entfernt werden. Denn je älter und eingetrockneter sie sind, umso schwerer wird es, sie wieder loszuwerden. Spülen Sie die Verschmutzungen mit kaltem, klarem Wasser ab. Wenn das nicht hilft, versuchen Sie, mit aufgelöster Acetylsalicylsäure (ASS/Aspirin) die Blutflecken zu behandeln. Wichtig ist, kein warmes Wasser zu verwenden. Wenn alles nichts hilft, sollten Sie zu speziellen Fleckenmitteln aus der Drogerie greifen.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website