Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Haushaltsgeräte >

Spülmaschine: Darauf sollten Sie beim Spülen achten

Richtig waschen  

Spülmaschine: Darauf sollten Sie beim Spülen achten

17.07.2019, 14:30 Uhr | sm, dpa

Spülmaschine: Darauf sollten Sie beim Spülen achten. Geschirrspüler: Damit auf Gläsern keine Kalkflecken nach dem Spülgang zurückbleiben, muss die Spülmaschine in vielen Fällen das Wasser enthärten. (Quelle: dpa/tmn/Andrea Warnecke)

Geschirrspüler: Damit auf Gläsern keine Kalkflecken nach dem Spülgang zurückbleiben, muss die Spülmaschine in vielen Fällen das Wasser enthärten. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa/tmn)

Einfach Geschirr reinstellen und los. Doch dann das: verkalkte Gläser nach Ablauf des Waschvorgangs. Woran das liegt und was Sie für ein glasklares Spülergebnis tun können.

Es ist ein Ärgernis, wenn das Geschirr nicht blitzblank aus der Spülmaschine kommt und die Gläser Kalkflecken haben. Das lässt sich vermeiden, in dem die Wasserhärte entsprechend einprogrammiert wird. Denn: Um ein gutes Spülergebnis zu erreichen, braucht das Gerät kalkarmes Wasser. Ist das nicht möglich, kann die Wasserenthärtungsanlage das Wasser bearbeiten.

Das richtige Salz wählen

Die Anlage braucht dafür grobkörnige Regeneriersalze, die man im Handel findet, oder man verwendet als Reinigungsmittel Multifunktions-Tabs mit Salzersatzfunktion. Andere Salzarten dürfen nicht genutzt werden, betonen die Experten vom Forum Waschen. So kann zum Beispiel Speisesalz erhebliche Funktionsstörungen an den Maschinen verursachen.

Übrigens: Bereits das Einräumen der Spülmaschine entscheidet, ob das Geschirr sauber wird. Empfindliche Teile sollten im oberen Bereich und stark verschmutztes Geschirr unten einsortiert werden. Der Grund: Sowohl die Temperatur als auch der Wasserdruck sind im unteren Bereich der Spülmaschine höher und könnten zum Beispiel Kunststoffe unbrauchbar machen. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Öffnung stets nach unten ausgerichtet ist.

Wasserhärte entscheidend

Wie oft man Regeneriersalz nachfüllen muss, hängt von der Wasserhärte vor Ort und der entsprechenden Einstellung an der Maschine ab. Denn in dieser entzieht der Enthärter dem Wasser Calcium- und Magnesium-Ionen. Zugleich gibt er Natrium-Ionen an das Wasser ab.



Je härter das Wasser ist, desto mehr der Natrium-Ionen werden verbraucht. Bei einer falschen Einstellung, braucht man entweder zu viel Salz oder das Wasser wird nicht ausreichend aufbereitet, was zu Kalkflecken und einer schlechteren Reinigung führt. Die lokale Wasserhärte kennt der Wasserversorger.

 

Verwendete Quellen:
  • Forum Waschen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Haushaltsgeräte

shopping-portal