Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Parkett: Aktuelle Design-Trends

Parkett  

Parkett-Design: Wie der Fußboden den Zeitgeist spiegelt

09.07.2012, 13:17 Uhr | rw, t-online.de

Parkett: Aktuelle Design-Trends. Parkett profitiert vom aktuellen Trend zur Natürlichkeit im Wohnbereich. (Quelle: Haro)

Parkett profitiert vom aktuellen Trend zur Natürlichkeit im Wohnbereich. (Quelle: Haro)

Parkett ist und bleibt einer der beliebtesten Fußböden in Deutschland. Qualitätsbewusste Käufer schätzen seit eh und je die edle Atmosphäre die er hochwertige Parkett-Fußboden einem Raum verleiht. Gerade jetzt, wo sich Möbel- und Heimtextildesigner im Wohnbereich die Natürlichkeit wiederentdecken und auf die Verarbeitung entsprechender Materialien zurückbesinnen, kann Echtholz-Parkett auf diesem inzwischen schon länger anhaltenden Trend mitschwimmen. Der Holzcharakter wird betont, Maserungen gezielt herausgearbeitet und auf feingliedrige Muster zugunsten eines naturbelassenen Looks verzichtet. Unsere Foto-Show zeigt, wie sich die aktuellen Design-Trends beim Parkett in moderne Wohn- und Lebenswelten integrieren.

Parkett steht für Exklusivität und Wertigkeit

Parkett ist mehr als nur irgendein Fußboden. Es in der Anschaffung und beim Verlegen zum Teil deutlich hochpreisiger als sein Kunststoff-Double Laminat. Trotzdem, vielleicht sogar gerade deshalb erlebt es aktuell wieder einen echten Boom. "Mit dem Ende der Wirtschaftskrise setzen moderne Einrichter wieder voll auf die Natürlichkeit und Qualität hochwertiger Bodenbeläge aus Holz", freut sich Ralph Plessmann, Chef des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie.

Natürlichkeit vor Perfektion

Dass Parkett-Böden wieder stärker nachgefragt werden, liegt neben der Exklusivität, die sie ausstrahlen, vor allem auch am gestiegenen Umweltbewusstsein der Verbraucher und dem daraus resultierenden Trend zur Natürlichkeit im Wohnbereich. Die Optik des Parketts trägt dem Rechnung, indem sie Holz wieder als Holz auftreten lässt. Deutlich zeichnet sich die Maserung ab. Das Muster reduziert sich: möglichst naturbelassen wirkendes, Dielen ähnliches Design, statt feingliedriger Verästelung.

Der Parkett-Boden darf wieder alt aussehen und muss nicht mehr durch Oberflächenperfektion glänzen. Gebürstetes Parkett, das wie von Hand bearbeitet wirkt, oder der "Used-Look", bei dem der Boden aus absichtlich auf alt getrimmtem, mit Gebrauchsspuren versehenem Holz besteht: Das Grundmotiv des Unperfekten taucht immer wieder auf.

Parkett profitiert von aktuellen Farbtrends

Auch angesagte Farbtrends spielen Parkett-Fußböden in die Hände. "Aktuelle Farben wie Rot, Grün oder Blau lassen sich gut mit sehr hellen oder eher dunklen Parkettböden kombinieren“, so Plessmann. Deshalb findet die kühle Eleganz und Klarheit weißer, cremefarbener oder vanillefarbener Holzböden genauso reißenden Absatz, wie dunkle Holztöne. "Auf dunklem Parkett wirken natürlich nicht nur Möbel in starken Farben gut, sondern auch in hellen Farben bis hin zur Megatrendfarbe Weiß.“

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal