Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Hunde- oder Katzenkot auf dem Teppich - Was tun?

Nicht jedes Mittel hilft  

Hunde- oder Katzenkot auf dem Teppich: Was tun?

11.02.2021, 16:13 Uhr | mÃ, jb, t-online

Hunde- oder Katzenkot auf dem Teppich - Was tun?. Urinfleck: Welpen sind nicht sofort stubenrein. (Quelle: Getty Images/alexsokolov)

Urinfleck: Welpen sind nicht sofort stubenrein. (Quelle: alexsokolov/Getty Images)

Sehr junge oder alte Hunde und Katzen hinterlassen ihre Notdurft nicht selten auf dem Teppich oder dem Laminat. Damit kein unangenehmer Geruch und keine Flecken zurückbleiben, sollten Sie schnell handeln.

Es kann einige Wochen dauern, ehe Katzen und Hunde stubenrein sind. Aber auch danach kann es durch Krankheiten oder Frust zu Urin- und Kotflecken auf dem Boden kommen. Diese Hinterlassenschaften sollten dann schnellstmöglich entfernt werden. 

Regelmäßige Kontrolle

Viele Böden in Wohnungen und Häusern sind mit einem Teppich ausgelegt. In der Anfangszeit lässt es sich daher kaum vermeiden, dass dem Hund oder der Katze mal ein Malheur auf dem Textil passiert. Und es wird sicher nicht bei einem bleiben. Da sollten zumindest alle Läufer in Sicherheit gebracht und die Auslegeware in regelmäßigen Abständen auf Sauberkeit überprüft werden.

Urin und Kot von Katzen oder Hunden aus dem Teppich entfernen

Ist man bei dem Kontrollgang auf die Notdurft von Hund oder Katze gestoßen, so gilt es jetzt, schnell zu handeln.

  1. Entfernen Sie den Kot mit einem Tuch und einer kleinen Plastiktüte.
  2. Nehmen Sie den Urin, der meist gleich mit auf dem Teppich landet, mit saugfähigen Tüchern auf.
  3. Gießen Sie eine lauwarme Seifenlauge großzügig über die Stelle und nehmen Sie diese mit einem Tuch auf.
  4. Wiederholen Sie den Vorgang, bis alle Kot- und Urinrückstände komplett aus dem Teppich entfernt sind.
  5. Mit einem großen Schluck Mineralwasser kann der Fleck nachbehandelt werden. Auf die Auslegeware sollte dabei aber stets ein Handtuch gelegt werden, damit die Teppichstelle nicht völlig durchnässt.

Haben Sie den Urinfleck zu spät entdeckt und konnte er somit schon etwas in die Fasern ziehen, können Sie wie folgt vorgehen:

  1. Trocknen Sie den Urinfleck mit ausreichend Küchenpapier ab.
  2. Verteilen Sie großzügig Backpulver, Kaisernatron oder Backsoda über den Fleck.
  3. Bei Bedarf können Sie das Pulver auch etwas in den Fleck einarbeiten. Wichtig ist, dabei den Urin nicht weiter auf dem Boden zu verteilen.
  4. Lassen Sie alles mehrere Stunden einziehen.  
  5. Saugen Sie das Pulver ab.
  6. Der Fleck sollte nun weniger zu sehen sein und auch keinen Geruch mehr absondern. 

Urin und Kot von Katzen oder Hunden auf dem Laminat entfernen

Urin kann Laminat schnell aufweichen. Es ist daher umso wichtiger, gerade auf diesem Material das Malheur schnellstmöglich zu beseitigen. 

  1. Entfernen Sie mit einem Küchentuch den Urin und den Kot.
  2. Wischen Sie alles mit einem feuchten Lappen mehrmals ab. Wichtig dabei ist, den Lappen jedes Mal gründlich auszuspülen. Nur so kann der Urin vollständig entfernt werden.
  3. Geben Sie etwas Backpulver, Kaisernatron oder Backsoda in eine Schale mit Wasser.
  4. Nun wird die Mischung auf den Fleck gelegt.
  5. Nach etwa zehn Minuten Einwirkzeit, föhnen Sie die Stelle trocken.

Der Vorgang sollte bis zu fünf Mal wiederholt werden. Je nachdem, wie alt oder frisch der Urin oder der Kot ist.

Riecht der Fleck nach einigen Tagen weiterhin noch sehr stark, können Sie ihn noch einmal mit sehr stark verdünnter Zitronensäure oder Essigsäure bearbeiten. Dabei sollten Sie jedoch sehr vorsichtig vorgehen. Die säurehaltigen Mittel können die Kunststoffschicht des Laminats angreifen. Es ist dann nicht mehr wasserabweisend, kann sich verfärben oder gar auflösen. Dieselbe Wirkung haben Sanitärreiniger.

Urin und Kot von Katzen oder Hunden auf dem PVC entfernen

Wie auch bei Laminat sollten Sie Urin und Kot schnellstmöglich von PVC-Böden entfernen. Andernfalls bleiben unansehnliche Flecken und ein unangenehmer Geruch zurück. Besonders bei einem Auszug kann dies schnell zum Problem werden.

Von PVC lässt sich Tierurin oder -kot am einfachsten mit einem Allzweckreiniger entfernen. Scheuermilch oder Sanitärreiniger sind weniger geeignet. Sie können unter Umständen die Kunststoffbeschichtung des PVC-Bodens angreifen oder entfernen den Kot- oder Urinfleck nicht vollständig. Verfärbungen können somit zurückbleiben. Von Stahlwolle wird ebenfalls abgeraten. Sie hinterlässt auf der Oberfläche tiefe Kratzer .

Geruch von Urin und Kot entfernen

Damit die Wohnung nach der Reinigung wieder angenehm riecht, werden im Handel zahlreiche Mittel angeboten. Laut Kundenmeinungen sind diese jedoch weniger effektiv. Entweder zeigt sich nach kurzer Zeit der Geruch wieder, Flecken werden nicht richtig entfernt oder die Oberfläche wird durch die chemischen Bestandteile angegriffen.

Sinnvoller ist es, die betroffene Stelle mit Orangenreiniger (beispielsweise Oranex) zu säubern. Wischen Sie dabei mehrmals über die beschmutzte Fläche und säubern Sie den Lappen anschließend ausreichend. Haben Sie keinen Orangenreiniger zur Hand, können Sie auch etwas Pfefferminzöl in den Allzweckreiniger geben. 

Zuverlässig gegen den Geruch von Urin und Kot sollen Essig oder Zitronensäure wirken. Behandeln Sie Urin- oder Kotflecken nach der Reinigung aber nur mit sehr stark verdünnter Essig- oder Zitronensäure. Wichtig ist, dass Sie dabei vorsichtig vorgehen. Denn diese Hausmittel können die Oberflächen stark angreifen. Verteilen Sie die Behandlung des Fleckes daher über mehrere Tage und warten Sie ab, ob sich Veränderungen am Laminat oder PVC zeigen.

Bei Teppichen ist die Behandlung mit Essig- oder Zitronensäure unproblematischer. Aber auch hier kann das Material durch die Anwendung säurehaltiger Mittel zu Schaden kommen. Testen Sie daher lieber vorher, wie sich das Material verhält. 

Wichtig ist: Selbst, wenn Sie den Kot oder das Urin nicht mehr riechen: Ihr Vierbeiner riecht es und wird sich dann wieder erneut an derselben Stelle entleeren. Beobachten Sie daher das Verhalten des Hundes oder der Katze.

Verwendete Quellen:
  • Frag Mutti
  • Hausjournal
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal