• Home
  • Heim & Garten
  • Wohnen
  • ├ťberraschende Nachbarschafts-Studie: Wer sind die besten Nachbarn?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Nachbarschafts-Studie sorgt f├╝r ├ťberraschungen

rw

Aktualisiert am 05.03.2012Lesedauer: 2 Min.
Nachbarschaft: Senioren gelten oft als "schwierige" Nachbarn. Zu recht?
Senioren gelten oft als "schwierige" Nachbarn. Zu recht? (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit den lieben Nachbarn ist es manchmal nicht so einfach: Der eine f├╝hlt sich st├Ąndig durch die ganz normalen Alltagsger├Ąusche bel├Ąstigt, der n├Ąchste beschwert sich ├╝ber einen auf sein Grundst├╝ck ragenden Ast und wieder andere sind einfach prinzipiell immer "auf Krawall geb├╝rstet". Senioren gelten als besonders schwierig. Eine repr├Ąsentative Studie aus dem Januar dieses Jahres widerlegt allerdings viele g├Ąngige Vorurteile ├╝ber gute und schlechte Nachbarn.

Rentnern wird oft nachgesagt, sie h├Ątten zu viel Zeit. Und aus Langeweile fingen die alten Griesgrame dann an, wegen jedem noch so kleinen Vorfall ihre Nachbarn mit Beschwerden oder gar Prozessen zu terrorisieren. Die Studie "Wohnen und Leben 2012" des Marktforschungsinstituts Innofact zeigt: Die gemeinen Vorurteile sind nicht nur falsch, in Wahrheit stimmt sogar das genaue Gegenteil.

Senioren sind ausgeglichene Nachbarn

Die im Auftrag des Immobilienportals immowelt.de durchgef├╝hrte repr├Ąsentative Umfrage belegt, dass gerade ├Ąltere Menschen ein besonders dickes Fell haben, wenn es darum geht, kleinere Macken Ihrer Nachbarn kommentarlos zu tolerieren. Knapp zwei Drittel (63 Prozent) der befragten ├╝ber 60-J├Ąhrigen gab an, sich nie von ihren Nachbarn gest├Ârt zu f├╝hlen ÔÇô und das obwohl Menschen dieses Alters tags├╝ber im Schnitt viel mehr Zeit zuhause verbringen als J├╝ngere.

Zum Vergleich: In der Gruppe der 18- bis 29-J├Ąhrigen konnten nur 39 Prozent behaupten, ihr Nachbar st├Âre sie nie. Ob die beeindruckende Ausgeglichenheit der Senioren auch mit dem nachlassenden Geh├Âr zu tun hat, l├Ąsst die Studie offen. L├Ąrm ist aber einer der h├Ąufigsten Gr├╝nde f├╝r Streit unter Nachbarn. Insofern k├Ânnte ein nachlassendes Geh├Âr tats├Ąchlich dazu beitragen, dass der ein oder andere Konflikt gar nicht erst entsteht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das ist die "Mogelpackung des Monats"
Aldi: Ein Produkt ist bei den Verbrauchersch├╝tzern auf die Mogelpackungsliste gekommen.


├ältere Menschen sind eher zum Gespr├Ąch bereit

Aber auch wenn sie etwas st├Ârt, reagieren alte Menschen h├Ąufig konstruktiver als die Jugend: Bei Differenzen suchen der Umfrage zufolge 44 Prozent der ├╝ber 60-J├Ąhrigen zun├Ąchst das Gespr├Ąch. Bei den 18- bis 29-J├Ąhrigen versuchen nur erschreckend Wenige (19 Prozent), den Zwist mit ihrem Nachbarn im Gespr├Ąch beizulegen. Sie rufen auch ├Âfter die Polizei, wenn sie etwas st├Ârt (4 Prozent). Bei der Generation 60 plus kam von den Befragten niemand auf diese Idee. F├╝r das nachbarschaftliche Verh├Ąltnis ist es zweifellos besser, Streit ohne Polizei beizulegen. Wenn die Fronten allzu verh├Ąrtet sind, kann beispielsweise ein Mediator wieder Frieden in die Nachbarschaft bringen.

Insgesamt viel Harmonie unter Nachbarn

Insgesamt zeigt die Studie aber vor allem eines: Auch wenn die deutschen Zivilgerichte immer noch alle H├Ąnde voll zu tun haben mit mal mehr mal weniger nachvollziehbaren Nachbarschafts-Streitigkeiten, verstehen sich die meisten Deutschen gut mit den ├╝ber, unter und neben ihnen wohnenden Menschen. Die Mehrheit ist nie (45 Prozent) oder nur gelegentlich (49 Prozent) vom Nachbarn genervt. Jeder Zweite, der hin und wieder genervt ist, ertr├Ągt die Situation einfach. Oft (4 Prozent) oder gar st├Ąndig (2 Prozent) f├╝hlen sich nur die wenigsten Deutschen vom Nachbarn genervt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Polizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website