Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Pendeluhr: Das bedeuten R und A auf dem Uhrenpendel

Erfindername oder Geheimcode?  

Das bedeuten R und A auf dem Uhrenpendel

20.09.2021, 17:09 Uhr | t-online, ron

Pendeluhr: Das bedeuten R und A auf dem Uhrenpendel. Pendelscheibe einer Wanduhr: Sie ziert die Großbuchstaben R und A. (Quelle: t-online/Ron Schlesinger)

Pendelscheibe einer Wanduhr: Sie ziert die Großbuchstaben R und A. (Quelle: Ron Schlesinger/t-online)

Sie sind mehr als schlichte Zeitanzeiger: Tisch- oder Wanduhren mit einem Pendel. Darauf befinden sich die oftmals verzierten Großbuchstaben R und A. Doch was bedeuten beide?

Was heute die coole Smartwatch am Handgelenk ist, war im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert die sogenannte Wiener Wanduhr mit Pendel. Wer etwas auf sich hielt, hing den rechteckigen, aufwändig geschnitzten Zeitmesser – mit edlem, dreiseitig verglasten Gehäuse – in die gute Stube. In gewisser Weise gab die Pendeluhr, auch Pendule, Pendüle oder Freischwinger genannt, somit den (Mode-)Takt der damaligen Epoche vor.

Im Unterschied zum präzisen Regulator, eine Wanduhr mit Gewichtsaufzug, war die Wiener Pendeluhr in erster Linie ein Ziergegenstand. Beide mechanische Uhren besitzen allerdings ein Pendel, bestehend aus jeweils einer Stange und einer runden Scheibe (Linse) am Pendelende.

Pendelscheibe: Was bedeuten A und R?

Darauf stehen oftmals die Buchstaben R und A. Einige vermuten, dass das die Initialen des Pendelerfinders oder des jeweiligen Uhrenbauers sind. Andere denken, es sind die Anfangsbuchstaben von lateinischen Begriffen, wie zum Beispiel regio (deutsch: Richtung) und anno (Jahr), oder gar ein Geheimcode.

Wanduhr mir Ziffernblatt: Die Initialen R und A befinden sich auf der Pendelscheibe. (Quelle: imago images/YAY Images)Wanduhr mir Ziffernblatt: Die Initialen R und A befinden sich auf der Pendelscheibe. (Quelle: YAY Images/imago images)

Weder noch. A und R stehen für die französischen Wörter avancer (beschleunigen) und retarder (verlangsamen) – und waren quasi eine Gebrauchsanleitung. Wurde die Pendelscheibe verschoben, konnte die Ganggeschwindigkeit reguliert werden: nach oben hin ging sie schneller, nach unten langsamer.

Bei antiken Pendeluhren befindet sich häufig noch an der Rückseite des Gehäuses eine Maßeinteilung, an welcher der Pendelausschlag abgelesen werden kann. Bei heutigen Regulatoren, die mit Batterie hergestellt und im Handel verkauft werden, sind die Buchstaben A und R auf der Pendelscheibe allerdings nur noch Zierde.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Juwelier Michael: "Uhrenlexikon"
  • Bertelsmann Universal-Lexikon in 20 Bänden. Gütersloh, 1993.
  • Meister Grundmann
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: