t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenAktuelles

Aldi testet neues Outlet-Konzept – doch es gibt einen Haken


Für nur einen Monat
Aldi: Outlet-Sonderverkauf gestartet

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 17.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago images 194749410Vergrößern des Bildes
Aldi-Logo: Der Discounter verkauft seine Non-Food-Artikel zu einem reduzierten Preis. (Quelle: IMAGO)

Kleidung, Werkzeug, Haushaltsgeräte: Neben Lebensmitteln verkauft Aldi auch solche Produkte – und jetzt für kurze Zeit besonders günstig. Zwei Haken gibt es.

Dass Discounter neben Lebensmitteln auch Non-Food-Produkte anbieten, ist nicht neu. Doch wohin mit den Artikeln, wenn das Wochenangebot abgelaufen und die Filiale Platz für die neue Ware braucht? Ein Discounter testet dafür jetzt ein neues Konzept.

Aldi testet neues Konzept

Aldi Nord versucht, seine Restposten gesammelt an die Kunden zu verkaufen – und zwar zu einem stark reduzierten Preis. Es gibt jedoch zwei Haken: Das Outlet steht in Beggen (Luxemburg). Und: Der Sonderverkauf läuft nur zwischen dem 15. März und 12. April 2023. Als Grund nennt Jason Stevestre, Pressesprecher von Aldi, dass es sich dabei nur um einen Test handele. Man beobachte, wie Kunden auf den Restpostenverkauf reagieren, um entsprechende Pläne daraus evaluieren zu können.

Was wird verkauft?

Laut der luxemburgischen Zeitung "Paperjam" werden in dem Outlet unter anderem Non-Food-Artikel wie Rasenmäher, Liegestühle und Feuerschalen für den Garten angeboten. Auch Kleidung oder Haushaltsgeräte könnten in der Sonderfiliale zu kaufen sein, wenn diese zu den Restbeständen der umliegenden Aldi-Filialen zählten.

Nach dem 12. April werde die angemietete Halle wieder geräumt, unabhängig davon, ob alle Produkte verkauft wurden, oder nicht, so "Paperjam".

Wird es einen Outlet in Deutschland geben?

Für Aldi Nord ist der Restposten-Sonderverkauf nicht vollkommen neu. Vor einiger Zeit testete der Discounter das Konzept bereits in Belgien.

Inwiefern ein derartiges, zeitlich befristetes Projekt nach Deutschland kommt, ist allerdings zurzeit noch nicht bekannt. Das hängt sicherlich unter anderem davon ab, wie erfolgreich das Aldi-Outlet in Luxemburg läuft.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website