Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Kaffee und Tee > Tee >

Weißer Tee: Eine spezielle Form des Grünen Tees

Tee  

Weißer Tee: Eine spezielle Form des Grünen Tees

21.10.2013, 14:33 Uhr | ce (CF)

Weißer Tee: Eine spezielle Form des Grünen Tees. Weißer Tee besteht nur aus den obersten Blättern des Grünen Tees (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weißer Tee besteht nur aus den obersten Blättern des Grünen Tees (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weißer Tee hat einen milderen Geschmack als Grüner Tee, ist aber genauso gesund. Das traditionelle Getränk aus China stärkt das Immunsystem und hilft, Bluthochdruck zu vermeiden.

So wird Weißer Tee hergestellt

Weißer Tee ist in China schon seit langem sehr beliebt, bei uns setzt er sich nun langsam auch durch. Weißer Tee wird anders hergestellt als Grüner Tee, ist aber letztlich eine spezielle Form des Grünen Tees. Entscheidend für die Qualität ist, dass nur die von Hand gepflückten obersten Blätter der Teepflanze verwendet werden.

Nach der Ernte bekommen die Blätter ein paar Sunden Zeit zum Lüften, ehe der Welkprozess beginnt. Die Luftfeuchtigkeit beträgt währenddessen etwa 60 Prozent. Danach geht es zum Trocknen bei Temperaturen von mehr als 100 Grad. Es folgen eine Sortierung von Hand und ein zweiter Trocknungsdurchgang bei noch größerer Hitze. Danach sind die Blätter fertig und gelangen als Weißer Tee in den Handel.

Gesund und schmackhaft

Weißer Tee enthält Koffein, was ihm eine belebende Wirkung verleiht. Im Geschmack ist er milder als Grüner Tee. Weißer Tee wirkt sich auf vielfältige Weise positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit aus. Besonders erwähnenswert ist die antioxidative Wirkung des Getränks. Bestimmte Inhaltsstoffe im Tee können freie Radikale im Körper binden. Auf dieser Weise können Sie durch regelmäßigen Genuss von Weißem Tee Ihr Immunsystem stärken. Außerdem profitieren Sie von der blutdrucksenkenden Wirkung des Tees.

Die richtige Zubereitung

Damit Weißer Tee sein volles Aroma entfalten kann, sollten Sie bei der Zubereitung ein paar Regeln beachten. Wie Grüner Tee darf auch sein weißes Pendant nicht mit zu heißem Wasser gekocht werden. Es sollte nach dem Aufkochen zunächst auf 70 bis 80 Grad Celsius abkühlen. Die optimale Ziehdauer beträgt, je nach gewünschtem Geschmack, zwischen zwei und fünf Minuten. Noch eine Parallele zum Grünen Tee: Auch Weißen Tee können Sie mehrmals aufgießen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Kaffee und Tee > Tee

shopping-portal