Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Vegane Ernährung >

Maronen zubereiten: So gelingen Ihnen die Esskastanien im Topf

Schnell und einfach  

Maronen kochen: So gelingen Esskastanien im Topf

02.11.2018, 17:33 Uhr | uc (CF)

Maronen zubereiten: So gelingen Ihnen die Esskastanien im Topf. Maronen müssen vor dem Kochen eingeritzt werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Maronen müssen vor dem Kochen eingeritzt werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Herbst schenkt Ihnen nicht nur Kastanien zum Dekorieren, sondern auch Esskastanien als leckere Beilage für den Verzehr. Wie Sie frische Maronen kochen und was Sie dabei beachten sollten, lesen Sie hier.

Damit die Esskastanien im Topf nicht platzen

Haben Sie frische Esskastanien auf dem Markt erstanden und freuen sich nun auf eine nussig-aromatische Beilage zu Ihrem Sonntagsbraten, sind Sie nur noch wenige Schritte von leckeren Maronen entfernt. Wollen Sie die Maronen kochen, sollten Sie zuerst die Schale der Nussfrüchte mit einem scharfen Messer kreuzförmig einschneiden. Diese Einkerbung verhindert, dass die Edelkastanien in der großen Hitze des kochenden Wassers platzen und damit nicht mehr zu verwenden sind.

Sollen die Esskastanien die Beilage zu einem Essen sein, reicht etwa eine Hand voll pro Person aus. Maronen eignen sich hervorragend, um beispielsweise die klassische Beilage Kartoffeln zu ersetzen, da sie ebenfalls sehr viel Stärke enthalten. Geben Sie die Früchte in einen Topf und füllen Sie diesen soweit mit Wasser, dass die Kastanien gerade so damit bedeckt sind.

Maronen kochen: So wird’s gemacht

Nun stellen Sie den Topf mit den Esskastanien auf die Herdplatte und bringen ihn bei geschlossenem Deckel zum Kochen. Nach etwa 15 bis 20 Minuten dürften die Maronen weich sein – dies erkennen Sie daran, dass die Schale leicht aufplatzt. Gießen Sie die gekochten Nussfrüchte durch ein Sieb ab und lassen Sie sie etwas abkühlen.

Anschließend können Sie die Maronen ganz einfach von ihrer braunen Schale befreien: Dafür an den Einkerbungen die Schale zur Seite drücken und so das Fruchtfleisch herausholen. Nun sind die Esskastanien verzehrbereit.

Alternative zum Kochen: Zubereitung im Backofen

Haben Sie sich entschieden, die Maronen zu kochen, sollten Sie wissen, dass sich bei der Zubereitung der hohe Stärkeanteil in Zucker umwandelt. Durch diesen Vorgang erhalten Maronen ihren typischen süßlichen Geschmack, den sie im rohen Zustand nicht haben, wie unter anderem das Lebensmittelmagazin "EatSmarter!" erklärt.

Dasselbe geschieht beim Rösten oder Backen der Maronen. Dabei werden die Esskastanien ohne Fettzugabe und bei großer Hitze besonders schonend zubereitet und das süßliche Aroma der Nussfrucht bleibt noch stärker als beim Kochen erhalten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe