Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Mineralwasser der Dachsbergquelle mit Chlorat belastet

...

Kinder besonders gefährdet  

Mineralwasser mit Chlorat belastet

08.07.2017, 14:46 Uhr | hs, t-online.de

Mineralwasser der Dachsbergquelle mit Chlorat belastet. Das betroffene Wasser sollte auf keinen Fall für Säuglingsnahrung verwendet werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/turk_stock_photographer)

Das betroffene Wasser sollte auf keinen Fall für Säuglingsnahrung verwendet werden. (Quelle: turk_stock_photographer/Thinkstock by Getty-Images)

In Mineralwasser aus der Dachsbergquelle in Hutthurm wurde ein erhöhter Chloratgehalt gemessen. Das betroffene Wasser sollte auf keinen Fall zur Zubereitung von Säuglingsnahrung verwendet werden.

Dieses Produkt ist betroffen

Mineralwässer der Dreiflüsse Getränke- und Logistikcenter GmbH weisen einen erhöhten Chloratgehalt auf. Das teilte das Unternehmen mit. Dabei geht es um Wasser mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 22.12.2018. Spätere Abfüllungen seien nach Angaben des Abfüllers nicht betroffen.

Wie gefährlich ist Chlorat?

Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) gefährdet eine längerfristige Aufnahme von Chlorat, insbesondere über das Trinkwasser, die Gesundheit von Kindern. Eine hohe Chlorat-Aufnahme an einem einzigen Tag könnte auch für Erwachsene giftig sein: Der Sauerstofftransport im Blut wird eingeschränkt und es kann zu Nierenversagen kommen.

Nach Angaben der EFSA ist es allerdings unwahrscheinlich, dass ein gesunder Mensch an einem einzigen Tag eine gesundheitsgefährdende Menge an Chlorat aufnimmt. Die Hersteller des betroffenen Mineralwassers raten aber ausdrücklich davon ab, das Wasser für Säuglingsnahrung zu verwenden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018