Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Wildlachs-Rückruf: Bundesamt warnt vor falschem Ablaufdatum

Falsches Haltbarkeitsdatum  

Bundesamt warnt vor diesem Wildlachs-Produkt

10.01.2020, 07:37 Uhr | dpa, sms, t-online.de

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf: Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Eigentlich läuft dieser Fisch zwei Monate früher ab als angegeben: Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt deshalb vor einer Wildlachs-Charge. 

Wegen eines falschen Verbrauchsdatums auf der Packung warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit vor dem Verzehr eines Wildlachs-Produkts.

Fälschlicherweise sei das Datum 8.3.2020 aufgedruckt worden und nicht der 8.1.2020, wie die Behörde mitteilte.

Wildlachs-Warnung: Dieses Produkt ist betroffen

Betroffen sei das Produkt des Großhändlers Weiling aus Coesfeld mit dem Namen "Youkon Wildlachs Wild & Red". Ausgeliefert wurde der Lachs ausschließlich an Bioläden in die Bundesländer Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. Der Wildlachs wird auch ohne Kassenbon in den Geschäften, in denen Sie ihn gekauft haben zurückgenommen und Sie erhalten Ihr Geld zurück.

Yolikon Wildlachs: Ein Teil dieser Produkte wird zurückgerufen.  (Quelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)Yolikon Wildlachs: Ein Teil dieser Produkte wird zurückgerufen. (Quelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Weiling stellt nach eigenen Angaben rund 400 Fleisch- und Wurstartikel her, zusätzlich gibt es frische Forellen und Tiefkühlprodukte sowie Fischspezialitäten, zu denen der betroffene Wildlachs zählt. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal