Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Milka verteuert beliebten Osterhasen

Mogelpackung des Monats  

Milka verteuert beliebten Osterhasen

08.04.2020, 12:02 Uhr | agr, t-online.de

Milka verteuert beliebten Osterhasen. Schokoladenhase von Milka: Der sogenannte "Schmunzelhase" des Schokoladenherstellers ist im neuen Design kleiner geworden.  (Quelle: imago images/Frank Sorge)

Schokoladenhase von Milka: Der sogenannte "Schmunzelhase" des Schokoladenherstellers ist im neuen Design kleiner geworden. (Quelle: Frank Sorge/imago images)

Für Kinder ist er ein Highlight zu Ostern: der Schokoladenhase im Nest. Eine Verbraucherorganisation warnt aber nun: In diesem Jahr ist der Hase bei Milka deutlich kleiner – aber nicht günstiger. 

Weniger Hase im Osterkörbchen: Der "Schmunzelhase Alpenmilch" von Milka ist kleiner geworden – aber nicht günstiger. Für die Verbraucherzentrale Hamburg ist die Süßigkeit deshalb die Mogelpackung des Monats.

Statt wie bisher 100 Gramm wiegt der Schokoladenhase nur noch 90 Gramm. Der Preis bleibt aber der gleiche. Im Schnitt ist das Produkt deshalb um rund 11 Prozent teurer geworden.

Weitere Sorten betroffen

Nicht nur die Sorte Alpenmilch ist betroffen. Auch der "Schmunzelhase Nuss" ist von 100 Gramm auf 95 Gramm geschrumpft. Laut der Verbraucherzentrale liegt hier wegen eines höheren Preises die versteckte Preiserhöhung gegenüber dem Vorjahr noch höher.

Die kleine Version des Schmunzelhasens ist ebenfalls geschrumpft. Statt wie bisher 50 Gramm wiegt der kleinere Hase nur noch 45 Gramm, der Preis bleibt der gleiche. Auch hier beträgt der versteckte Preisanstieg elf Prozent.

Mondelez geht in einer Stellungnahme nicht auf die konkreten Vorwürfe der Verbraucherzentrale ein. Stattdessen spricht der Hersteller der Schokoladenosterhasen von einer Designüberarbeitung der Osterklassiker. Dies diene einer europaweiten Vereinheitlichung.

Verwendete Quellen:
  • Verbraucherzentrale Hamburg
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal