Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Milchprodukte >

Butter einfrieren: Die besten Tipps und Tricks

Praktischer Vorrat  

Butter einfrieren: Die besten Tipps und Tricks

02.06.2020, 12:19 Uhr | sah, t-online.de

Butter einfrieren: Die besten Tipps und Tricks. Butter: Sie kann im Ganzen oder in kleinen Mengen eingefroren werden. (Quelle: Getty Images/YelenaYemchuk)

Butter: Sie kann im Ganzen oder in kleinen Mengen eingefroren werden. (Quelle: YelenaYemchuk/Getty Images)

Bevor Butter ranzig wird, sollte sie aus dem Kühlschrank ins Gefrierfach wandern. Denn eingefroren ist sie viel länger haltbar. Doch es gibt einiges zu beachten.

Ob Milch, Frischkäse oder Butter: Alle Milchprodukte sind im Kühlschrank nur eine begrenzte Zeit haltbar. Die Haltbarkeit von Butter können Sie jedoch ganz einfach verlängern.

Butter einfrieren: So geht's

Butter ist hervorragend zum Einfrieren geeignet. Sie müssen keinerlei Abstriche beim Einfrieren und wieder Auftauen des Produkts befürchten. Wollen Sie ein ganzes Päckchen Butter einfrieren, gehen Sie wie folgt vor:

  • Lassen Sie die Butter in der Originalverpackung. Sie sollte unbeschädigt sein.
  • Legen Sie die Butter in eine Gefrierdose oder einen Gefrierbeutel.
  • Beschriften Sie die Dose oder den Beutel am besten direkt mit dem Einfrierdatum und geben Sie die Butter ins Gefrierfach.

Tipp: Butter ist in der Tiefkühltruhe sechs bis acht Monate haltbar.

Butter in kleinen Portionen einfrieren

Butterstücke: Kleine eingefrorene Portionen Butter können sehr praktisch sein. (Quelle: Getty Images/Thomas Demarczyk)Butterstücke: Kleine eingefrorene Portionen Butter können sehr praktisch sein. (Quelle: Thomas Demarczyk/Getty Images)

Oft braucht man zum Backen oder Kochen nur kleinen Portionen Butter. Dann ist es praktisch, wenn Sie nur geringe Buttermengen eingefroren haben. So frieren Sie kleine Butterstücke am besten ein:

  • Zerteilen Sie die Butter in gewünschte Portionsgrößen, zum Beispiel 100 Gramm.
  • Legen Sie die Butterstücke einzeln in eine Gefrierdose oder einen Gefrierbeutel.
  • Beschriften Sie die Dose oder den Beutel am besten direkt mit dem Einfrierdatum und der Menge der enthaltenen Butter.
  • Geben Sie die Butterstücke dann ins Gefrierfach.

Kräuterbutter und gesalzene Butter einfrieren

Auch Kräuterbutter, Bärlauchbutter und gesalzene Butter lassen sich gut einfrieren. Kräuterbutter und Bärlauchbutter sind eingefroren bis zu sechs Monate haltbar. Gesalzene Butter hält sich eingefroren sogar bis zu zwölf Monate.

Kann eingefrorene Butter schlecht werden? 

Bleibt eingefrorene Butter zu lange in der Gefriertruhe, kann sie auch schlecht werden. Das erkennen Sie daran, dass die Butter Verfärbungen aufweist, sauer riecht oder schmeckt. In diesen Fällen sollte sie entsorgt werden.

Butter auftauen

Butter lässt sich zwar gut einfrieren, bis sie aufgetaut ist, dauert es allerdings etwas. Wenn Sie sie morgens zum Frühstück genießen möchte, legen Sie sie am besten schon am Tag vorher in den Kühlschrank.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal