Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Edeka: Neuer Einkaufswagen verhindert Warten an der Kasse

Stressfreier einkaufen  

Neuer Einkaufswagen verhindert Warten an der Kasse

25.06.2020, 16:29 Uhr | sah, t-online.de

Edeka: Neuer Einkaufswagen verhindert Warten an der Kasse. Einkaufen: Ein neues System soll das Einkaufen im Supermarkt schneller und stressfreier machen. (Quelle: Getty Images/Symbolbild/Hispanolistic)

Einkaufen: Ein neues System soll das Einkaufen im Supermarkt schneller und stressfreier machen. (Quelle: Symbolbild/Hispanolistic/Getty Images)

Keine langen Schlangen mehr an den Supermarktkassen – das soll mit einem neuen Einkaufswagen möglich sein. Edeka macht den Einkauf noch effizienter – doch nicht für alle Kunden.

Waren in den Einkaufswagen legen, an der Kasse aufs Band packen, zurück in den Wagen und dann den Einkauf im Auto oder in Tüten verstauen – diesen Aufwand will die Supermarktkette Edeka mit einem smarten Einkaufswagen deutlich reduzieren. 

Mit dem "Easy Shopper", einem offenen Einkaufswagen, auf dem drei große Tragetaschen Platz haben und der mit einem Display und einem Scanner ausgestattet ist, soll das lange Warten an der Kasse entfallen. Doch noch ist dieser Service nicht für alle Kunden verfügbar. Derzeit wird der "Easy Shopper" in rund 30 Filialen im Geschäftsgebiet Minden-Hannover in Niedersachsen getestet. 

So funktioniert der neue Einkaufswagen

Wer den smarten Einkaufswagen verwenden möchte, benötigt entweder eine Deutsch­land­Card oder muss sich die "Easy Shopper"-App für Android oder iOS aufs Smartphone herunter­laden. Der darauf ange­zeigte QR-Code wird dann am Einkaufswagen gescannt und der Einkauf kann losgehen.

Alle Produkte, die jetzt gekauft werden, müssen zuerst am "Easy Shopper" gescannt werden und können dann direkt in die Einkaufstaschen wandern. Auch Leergutbons können hier gescannt werden. Auf einem großen Touchs­creen-Display am Wagen ist jederzeit zu sehen, was sich bereits in der Einkaufstasche befindet und wie viel der Einkauf aktuell kostet.

Kein langes Warten an der Kasse

Der große Vorteil dieser Art des Einkaufens zeigt sich an der Kasse: Die Waren müssen nicht mehr aufs Band gelegt werden. Beim Bezahlen haben Kunden nun zwei Möglichkeiten.

  1. Sie zahlen direkt – in bar, mit Giro- oder Kreditkarte – an einer speziellen "Easy Shopper"-Kasse und reichen hier auch ihren Pfandbon ein.
  2. Sie zahlen über die App direkt am Einkaufswagen und holen nur noch den Kassenbon an der "Easy Shopper"-Kasse ab. Auch hier muss der Pfandbon abgegeben werden.

Sobald der Einkauf bezahlt wurde, leuchtet eine Lampe am Einkaufswagen grün auf und der Kunde kann den Supermarkt verlassen.

Schutz vor Diebstahl

Um Diebstahl zu verhindern, befindet sich am Wagen sowohl eine Kamera als auch eine integrierte Waage. So wird sichergestellt, dass nur Produkte, die vorher eingescannt wurden, im Einkaufswagen landen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal