Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Salami-Rückruf in mehreren Bundesländern – Hersteller warnt vor Allergenen

Rückruf in mehreren Bundesländern  

Hersteller ruft Salami wegen Verunreinigungen zurück

02.08.2020, 13:32 Uhr | dpa

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf: Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


In mehreren Supermärkten wird Salami des Unternehmens Mega Fleisch zurückgerufen. Der Grund ist ein Verdacht auf Verunreinigungen in der Wurst. Welche Produkte und Bundesländer sind betroffen?

Ein Hersteller von Wurstwaren ruft eine Salami wegen Verunreinigungen mit Allergenen zurück. Die Firma Mega Fleisch mit Sitz in Stuttgart teilte am Donnerstag mit, betroffen seien sämtliche Chargen mit den Bezeichnungen

  • "Haussalami geschnitten"
  • "Haussalami"
  • "Kirschwassersalami"
  • "Schwäbische Chorizo" 

Welche Bundesländer sind betroffen?

Diese Produkte wurden demnach in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zum Verkauf angeboten.

Die Salami sollte nicht mehr verzehrt werden. Kunden erhalten auch ohne Beleg im Geschäft den Kaufbetrag erstattet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal