Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Supermärkte rufen schadstoffbelastete Freilandeier zurück

Von t-online, ron

Aktualisiert am 06.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: t-online.de/Alnader)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Eine Firma aus Nordrhein-Westfalen ruft Freilandeier in 6er- und 10er-Packungen zurück. Der Grund: Sie könnten gesundheitsgefährdende Schadstoffe enthalten. Diese Eier sind betroffen.

Laut einer Pressemitteillung ruft die Heinrich Goertz GmbH & Co. KG mit Sitz in Niederkrüchten bestimmte Freilandeier zurück. Verkauft seien diese deutschlandweit in Real- und Hit-Märkten.


Die häufigsten Gründe für Lebensmittelrückrufe

Manchmal ist Käse mit E.coli-Bakterien verunreinigt: Die Bakterien können zum Beispiel zu Durchfall, Übelkeit und Fieber führen.
Auch Listerien werden ab und zu in Lebensmitteln wie etwa Wurst oder Tiefkühlgemüse gefunden. Sie können beim Menschen Fieber, Abgeschlagenheit und Glieder- und Muskelschmerzen hervorrufen.
+4

Bei den Eiern bis zum möglichen Kaufdatum 01.08.2020 könne eine "Umweltkontaminante über dem gesetzlichen Grenzwert" vorkommen, erklärt das Unternehmen. Weitere Angaben wurden nicht gemacht.

Alle Infos auf einen Blick

  • Produkt: Eier M bis L "Freilandhaltung für mehr Tierschutz"
  • Packungsgrößen: 6er und 10er
  • Haltbarkeit: Kaufdatum bis zum 01.08.2020
  • Printnummern: 1-DE-0355091 und 1-DE-0363561
  • Identitätskennzeichen: DE NW 40036 EG
  • Hersteller: Heinrich Goertz GmbH & Co. KG, Niederkrüchten
  • Verkauf: Real- und Hit-Märkte

Verbraucher können bis zum 1. August 2020 gekaufte Eier in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgeben, der Kaufpreis werde erstattet.

Weitere Artikel


Bei Fragen können sich Verbraucher telefonisch an den Kundenservice unter der Hotline 02163/33870 (Montag bis Freitag, 7 bis 17 Uhr) wenden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Diese Nahrungsmittel gehören nicht auf den Grill
  • Sandra Simonsen
  • Rahel Zahlmann
  • Nicolas Lindken
Von S. Simonsen, R. Zahlmann, N. Lindken
RückrufSupermarkt

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website