Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieErziehung

Schlüsselkriterien für gute Kinderfilme


Kriterien für gute Kinderfilme

an (IP)

Aktualisiert am 10.01.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo kommt Deutschland ins AchtelfinaleSymbolbild für einen TextNächster WM-Trainer tritt zurückSymbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextBelgien-Star schlägt aus Frust Scheibe einSymbolbild für einen TextBayern bekommt RaketenfabrikSymbolbild für einen TextKuriose Szene bei Flick-InterviewSymbolbild für einen TextNeue Berliner Park-Idee – ADAC sauerSymbolbild für einen TextUmfrage: 30 Prozent für CDU/CSUSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextDiesen WhatsApp-Trick sollten Sie kennenSymbolbild für einen TextMutter fährt verletzten Sohn 200 KilometerSymbolbild für einen Watson TeaserDieter Bohlen verkündet AusSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Gute Kinderfilme bieten Jungen und Mädchen spannende Unterhaltung und vermitteln dabei gleichzeitig wertvolle Inhalte. Sie erkennen qualitativ hochwertige Kinderfilme an unterschiedlichen Kriterien, die für jede Altersgruppe anders ausfallen.

Gute Kinderfilme für Mädchen und Jungen im Vorschulalter

In dieser Altersgruppe kommt es bei Filmen besonders darauf an, dass die Handlung gut strukturiert und leicht nachvollziehbar ist. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass die Anzahl der Hauptfiguren auf maximal drei Personen beschränkt ist. Statt die kleinen Zuschauer mit komplizierten Rückblenden und mehreren Zeitebenen zu verwirren, wiederholen gute Kinderfilme Kerninhalte in unaufdringlicher Weise.


Das gehört zu einer glücklichen Kindheit

Kinder sollen Kinder sein dürfen. Dazu gehören Geschrei, Getrampel, Lachen, Weinen, Toben – das darf man nie vergessen. Und Kinder machen Arbeit – wichtig sind deshalb durchdachte Erziehungsziele, die Integration der Kinder in den Alltag, Unterstützung und Beistand bei der psychischen Entwicklung und ein Gefühl für die Bedürfnisse von Mitmenschen.
Regelmäßige Familienausflüge sind ein Muss: Wir stellen Ihnen die schönste Unternehmungen in Wuppertal mit Kind vor.
+5

Idealerweise stellen Sie Geschichten aus der Lebenswelt der Kinder dar. Als Eltern sollten Sie besonderes Augenmerk darauf legen, dass Filme für kleine Kinder keine Gewaltszenen oder andere Darstellungen enthalten, die Ihrem Kind Angst machen könnten. Unbesorgt können Ihre Kinder zum Beispiel „Peterson und Findus“ oder „Wo die wilden Kerle wohnen“ anschauen.

Empfehlenswerte Filme für Grundschüler

Grundschüler erwarten von Filmen vor allem Spannung und Abwechslung. Nach einer Studie der Universität Paderborn gaben 66 Prozent einer repräsentativ befragten Gruppe von sechs- bis 13-jährigen Kindern an, dass sie oft Zeichentrickfilme schauen, während 37 Prozent häufig Tierfilme sehen.

Als Eltern erkennen Sie wertvolle Trickfilme für diese Altersgruppe an einer phantasievollen Animation und einer komplexen, aber stringenten Handlung, die auf Gewaltverherrlichung verzichtet. Achten Sie darauf, dass die Sprache in guten Kinderfilmen für Grundschüler witzig und originell ist, aber niemals ordinäre Kraftausdrücke enthält.

Auch mit allen Arten von Tierdokumentationen, die ein realistisches Bild der natürlichen Lebenswelt von Tieren vermitteln, sowie Märchenverfilmungen treffen Sie eine gute Wahl. Mit Filmen wie „Findet Nemo“, „Der Räuber Hotzenplotz“ oder „Madagascar“ liegen Sie richtig.

Geeignete Filme für ältere Kinder

Teenager legen viel Wert auf spannende Filme, die ihnen die Möglichkeit geben, sich mit den jugendlichen Protagonisten zu identifizieren. Gute Filme dieses Genres finden Sie, indem Sie auf eine differenzierte Charakterisierung der Hauptfigur achten, die sowohl positive als auch negative Eigenschaften aufweist.

Stereotype Rollenklischees sollten Sie dagegen weitgehend vermeiden. Suchen Sie gern auch Filme aus, die kritische Themen der Gegenwart oder Vergangenheit behandeln, sodass Sie diese anschließend mit Ihren Kindern diskutieren können.

Um sicher zu gehen, dass der Jugendfilm uneingeschränkt empfehlenswert ist, bieten Ihnen die Bewertungen der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien wichtige Orientierungshilfen. Für diese Altersgruppe empfehlen sich zum Beispiel die Filme „Krabat“, „Soul Boy“ oder „Wolfsblut“.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Diese Rechte haben Kinder
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website