Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieErziehung

Linz-Juniormarathon: Eltern zerren ihre Kinder ins Ziel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextDFB-Rücktritt? Müllers emotionale WorteSymbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextKanye West entsetzt mit Hitler-AussagenSymbolbild für einen TextTrump erleidet nächste NiederlageSymbolbild für einen TextRKI-Bericht: Hat die Winterwelle begonnen?Symbolbild für einen TextNächster WM-Trainer tritt zurückSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSat.1 ändert für Mockridge das ProgrammSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextMutter fährt verletzten Sohn 200 KilometerSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Debakel: Spott für Gast auf TribüneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eltern zerren Kinder bei Juniormarathon ins Ziel

dpa, Matthias Röder

Aktualisiert am 06.04.2016Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Foto, das die Zeitung "Kurier" veröffentlicht hat, wurde in Österreich ein Aufreger in den sozialen Netzwerken: Beim Juniormarathon in Linz zerren mehrere Eltern etwa drei- bis vierjährige Kinder ins Ziel.

Wie der "Kurier" berichtete, sollten die Kleinen eine rund 40 Meter lange Laufstrecke bewältigen. Das Eltern-Kind-Gezerre, abgelichtet von einem Sportfotografen, sei in sozialen Netzwerken mit Worten wie "total falscher Ehrgeiz", "fassungslos" und "da stellen sich mir die Nackenhaare auf" kommentiert worden.

Organisator Ewald Tröbinger meinte demnach, es sei nicht das erste Mal, dass es zu solchen Bildern komme. "Leider hat der übertriebene und falsche Ehrgeiz der Erwachsenen von Jahr zu Jahr zugenommen."

"Da wollten die Eltern gewinnen. Die Kinder haben geweint"

Der Fotograf Manfred Binder sagte der Zeitung "Der Standard", er sei zufällig im Zielbereich des Juniormarathons gewesen und habe zu seiner Kamera gegriffen. Auf anderen Fotos flögen die Kinder an den Händen der Eltern einen halben Meter hoch durch die Luft. "Da wollten die Eltern gewinnen. Die Kinder haben geweint."

Auch auf Facebook äußerte sich die Veranstalter: "Unser Ziel ist es mit dem Juniormarathon, die Kinder zum Laufen zu bringen und ihnen Freude an der Bewegung zu schaffen." Die Platzierung sollte dabei eigentlich nicht im Vordergrund stehen. "Wir arbeiten allerdings auch hier an einer Lösung, um allen Kids ein lustiges Lauffest zu bieten."

Ob die Kinder-Veranstaltung am Rande des Linz-Marathon, an dem am 3. April mehr als 20.000 Läufer teilnahmen, auch 2017 stattfindet, soll nun überlegt werden.

Artikel über den Linzer Juniormarathon im "Kurier"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Diese Rechte haben Kinder
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld
Österreich
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website