Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Was tun, wenn mein Kind trödelt?

...

Ständiges Antreiben hilft nicht  

Was tun, wenn mein Kind trödelt?

27.12.2017, 09:59 Uhr | dpa

Was tun, wenn mein Kind trödelt?. Kinder sind mit dem Fahrrad zur Schule unterwegs. (Quelle: dpa/ Ralf Hirschberger)

Gehetzt aufs Fahrrad, zu spät zur Schule? Bei vielen Familien herrscht morgens Chaos. (Quelle: Ralf Hirschberger/dpa)

"Los, Schuhe anziehen. Und Zähne putzen nicht vergessen! Hast du an dein Mathebuch gedacht? In fünf Minuten müssen wir los!" Warum diese Aufforderungen oft nichts bringen und wie Sie Ihr Kind besser animieren, lesen Sie hier.

In vielen Familien spielen sich morgens solche Monologe ab. Am Ende sind alle genervt – und wirklich schneller geht es durch das permanente Antreiben auch nicht.

Im Gegenteil, es kann sogar kontraproduktiv wirken: "Wenn Kinder im schlimmsten Fall noch Jacke und Hose angezogen bekommen, wenn es knapp wird, trödeln sie noch mehr." Denn sie wissen ja, dass am Ende Mutter oder Vater übernehmen, erklärt Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Zwei Wege: Verlässlicher Ablauf oder Zeitpuffer

Im Grunde haben Eltern nur zwei Möglichkeiten, um der morgendlichen Antriebsschleife zu entkommen: Entweder sie planen einen größeren Zeitpuffer ein, der auch Rumtrödeln verzeiht. "Und trotzdem kann es passieren, dass man am Ende zu spät dran ist".

Oder man versucht, einen verlässlichen Ablauf zu etablieren, der das Kind aktiv einbindet. Am besten überlegt man gemeinsam in einer ruhigen Minute, wie alles reibungsloser laufen kann. "Morgens in der Hektik braucht man das nicht zu diskutieren."

Ein Schritt zu weniger Stress kann zum Beispiel sein, dass Sohn oder Tochter schon früh einen eigenen Wecker haben und selbstständig aufstehen dürfen. "Spätestens mit dem Schuleintritt können Kinder das." Dadurch bleiben Eltern nicht in der Antreiberrolle stecken und können Verantwortung abgeben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018