t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon



HomeLebenFamilieHaustiere & Tiere

Molche: So unterscheiden sich die heimischen Arten


Haustiere
Molche: So unterscheiden Sie die Arten

eh (CF)

Aktualisiert am 06.09.2013Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprĂŒfter Inhalt
Qualitativ geprĂŒfter Inhalt

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Unter dem Begriff Molche werden Amphibienarten aus der Ordnung der Schwanzlurche zusammengefasst. Erfahren Sie hier die Unterschiede zwischen den bei uns heimischen Molcharten.

Unterscheidung anhand der Kloake

Molche wurden hĂ€ufig dadurch definiert, dass sie, im Gegensatz zu den verwandten Salamandern aus der Ordnung der Schwanzlurche, im oder beim Wasser leben. Doch diese Unterscheidung ist ĂŒberholt, da viele Molche ebenfalls grĂ¶ĂŸtenteils an Land leben und nur zur Paarungszeit das Wasser aufsuchen. Um die Molcharten auseinanderzuhalten hat Carlo Fuchs von der AG Amphibienschutz der NABU-Bezirksgruppe Braunschweig die Unterscheidungsmerkmale der Arten definiert. Hierbei ist hĂ€ufig die FĂ€rbung der Kloake wĂ€hrend der Paarungszeit ausschlaggebend, wenn viele NaturschĂŒtzer den Amphibien sicher ĂŒber die Straße zu ihren LaichgrĂŒnden helfen. HĂ€ufig wird dabei auch der Bestand gezĂ€hlt. Als Kloake werden bei Tieren die zu einem Organ zusammengefassten Öffnungen fĂŒr die Ausscheidungen und fĂŒr die Fortpflanzung genannt.

Kammmolch, Bergmolch, Teichmolch, Fadenmolch

Der Kammmolch ist laut Fuchs der einzige Molch, der sich in der Hand ölig anfĂŒhle. Farbe und Struktur des RĂŒckens Ă€hnelten der OberflĂ€che von Asphalt. Die mĂ€nnliche Kloake ist schwarz, die der Weibchen orange. Der Bergmolch verfĂŒgt ĂŒber eine recht bunte Oberseite, vor allem bei den MĂ€nnchen schimmert sie in der Paarungszeit blĂ€ulich. Die Oberseite der Weibchen ist hingegen grau mit dunklen Flecken. Die Unterseite ist bei beiden Bergmolch-Geschlechtern krĂ€ftig orange. Bei den mĂ€nnlichen Teichmolchen ist die Kloake schwarz gefĂ€rbt, die der Weibchen eher hautfarben. Die Oberseite der weiblichen Teichmolche kann farblich stark variieren, von Hellbeige ĂŒber Oliv bis zu dunklen brĂ€unlich-grauen Tönen. Auf dem grau gefĂ€rbten RĂŒcken der MĂ€nnchen finden sich meist schwarze Punkte.

Bei den Fadenmolchen sollte ebenfalls ein Blick auf die Kloake zur Artenbestimmung geworfen werden. Bei den MĂ€nnchen ist die Kloake schwarz, bei den weiblichen Fadenmolchen ist die Kloake blassgelblich gefĂ€rbt und um den Schlitz weiß. WĂ€hrend der Paarungszeit verfĂŒgen die MĂ€nnchen außerdem ĂŒber einen bis zu acht Millimeter langen Faden an ihrem Schwanzende.

Unterschiede zwischen den Geschlechtern

FĂŒr die Unterscheidung der Geschlechter zĂ€hlt Fuchs als grundsĂ€tzliche Unterschiede auf, dass die mĂ€nnlichen Exemplare der vier bei uns heimischen Molcharten stark verdickte Kloaken haben, die meist schwarz oder mit schwarzen Flecken versehen sind. Alle Weibchen der vier Molcharten weisen einen orangen Strich auf der Unterseite ihres Schwanzes auf, die Schwanzunterseite der MĂ€nnchen ist dagegen schwarz.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website