Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Silvester im Schnee feiern: So klappt's mit der Berghütte

Silvester im Schnee feiern: So klappt's mit der Berghütte

12.12.2012, 15:20 Uhr | aw (CF)

Silvester im Schnee feiern: So klappt's mit der Berghütte. Die Berghütte ist eine reizvolle Alternative zum Hotelzimmer (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Berghütte ist eine reizvolle Alternative zum Hotelzimmer (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Abseits vom Großstadttrubel können Sie Silvester auch im Schnee feiern und sich dafür eine Berghütte mieten. Solch ein Kurzurlaub will allerdings rechtzeitig geplant sein, da die Zahl der Hütten begrenzt ist – und der Andrang auf die beliebten Wintersportgebiete groß ist. Daher sind die Berghütten oftmals schon monatelang vor Silvester gebucht oder an Gäste vermietet, die man bereits in vorigen Jahren kennengelernt hat.

Kurzurlaub im Winterparadies

Immer mehr Menschen wollen Silvester im Schnee feiern, wofür es viele gute Gründe gibt: So können Sie mitten in der Hochsaison den Skiurlaub mit einem eindrucksvollen Feuerwerk in der schneebedeckten Landschaft verbinden. Als Unterkunft bietet sich natürlich sofort ein Hotel an – Sie können aber auch eine Berghütte mieten, was eine reizvolle Alternative ist. Gerade wenn Sie mit mehreren Personen gemeinsam etwas unternehmen wollen, besitzt eine urige Hütte einen ganz anderen Charme als ein Hotelzimmer.

Berghütte mieten: Mögliche Kriterien

Bevor Sie sich aber eine Berghütte mieten, sollten Sie sich zunächst einige Frage stellen – denn von den Antworten hängt ab, wie und wo Sie Ihren Kurzurlaub verbringen werden. Sie sollten beispielsweise zunächst klären, ob Sie eine Selbstversorgerhütte oder eine bewirtschaftete Hütte möchten. Erstere bedeutet mehr Arbeit für Sie, da Sie sich beispielsweise um Verpflegung, Abwaschen und Reinigung kümmern müssen. Ein wichtiger Preisfaktor ist natürlich auch, welchem Anspruch die Unterkunft gerecht werden soll – wollen Sie einfach eine urige Berghütte mieten, oder legen Sie wert auf eine luxuriöse Ausstattung, etwa einen Whirlpool und eine Sauna? Ein Kostenfaktor ist auch die Größe der Gruppe, mit der Sie Silvester im Schnee feiern wollen. Für eine kleinere Gruppe von sechs Personen können Sie schnell mit Kosten von etwas mehr als 1.000 Euro rechnen. Ganz wichtig ist außerdem, dass Sie eine Berghütte mieten, die eine Zufahrtsmöglichkeit besitzt.

Silvester im Schnee feiern: Rechtzeitig planen

Wenn Sie Silvester im Schnee feiern wollen und daher auf der Suche nach einer Berghütte für den Kurzurlaub sind, können Sie sich direkt an darauf spezialisierte Anbieter wenden. Solche Veranstalter haben sich auf die Vermietung von Berghütten spezialisiert und führen gesonderte Angebote für die Weihnachts- und Silvesterzeit. Ein Tipp als Alternative: Sie können sich aber auch in Ihrer Wunschregion an den lokalen Alpenverein wenden, da dieser Ihnen bei den möglichen Angeboten vor Ort weiterhelfen kann. In beiden Fällen gilt: Sie sollten so früh wie möglich buchen, damit Sie auch noch in diesem Jahr Silvester im Schnee feiern können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal