HomeLebenFamilieFreizeitHaustiere

Leopardfrosch: Weitspringer unter den Fröschen


Leopardfrosch: Weitspringer unter den Fröschen

bp (CF)

Aktualisiert am 12.11.2013Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher im Iran festgenommenSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextNagelsmann setzt Bayern-Stars auf BankSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen Text2.Liga: HSV verteidigt TabellenführungSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Der in den USA und Kanada beheimatete Leopardfrosch ist ein guter Springer. Erst kürzlich wurde mitten in New York eine dem Leopardfrosch ähnliche neue Art entdeckt.

Nördlicher und Südlicher Leopardfrosch

Der Leopardfrosch (Rana pipiens) ist eine im Norden und Süden der USA und in Kanada weit verbreitete Art. Leopardenfrösche können bis zu zwölf Zentimeter lang werden. Die Grundfarbe ist braun-grünlich mit dunklen Flecken auf der Oberseite, die entfernt an eine Leopardenfell-Zeichnung erinnern. Hinter den Augen liegen die sichtbaren Trommelfelle. Auf beiden Flankenseiten zieht sich eine Hautkante von den Augen bis zum Hinterleib. Hauptsächlich wird zwischen dem Nördlichen und dem Südlichen Leopardfrosch unterschieden, wobei das nördliche Exemplar eine hellgrünere Grundfärbung hat. Leopardenfrösche verfügen über eine sehr große Sprungkraft.

Bis zu 20 Jahre alt

Nach der Winterruhe beginnt für die Art die Paarungszeit. Dabei legen die Weibchen einen Ballen mit bis zu 6.000 Eiern im Wasser ab, der von den Männchen besamt wird. Die Entwicklung von der Kaulquappe zum ausgewachsenen Frosch dauert etwa 90 Tage. In ihrer natürlichen Umgebung können Leopardenfrösche bis zu zehn Jahre alt werden, in Gefangenschaft wurden einige Exemplare doppelt so alt.

Neue Art in New York entdeckt

Im Jahr 2012 machten Wissenschaftler im New Yorker Stadtteil Staten Island eine bemerkenswerte Entdeckung: eine bisher unbekannte Frosch-Art, die lange mit dem Südlichen Leopardfrosch verwechselt wurde. "Es ist sehr ungewöhnlich, in einer urbanen Gegend eine neue Art zu finden", sagte Cathy Newman von der University of California laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Die neu entdeckte Leopardfrosch-Art habe sich durch ihr sonderbares Gequake verraten. Eine DNA-Untersuchung ergab, dass sich das Erbgut so deutlich von den anderen Leopardenfröschen unterscheide, dass es sich um eine neue Art handeln müsse. Ein neuer Name wurde bislang noch nicht gefunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Welches Gemüse dürfen Hunde essen?
Von Anastasia Klimovskaya
KanadaNew YorkUSA
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website