Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby >

Bauanleitung für ein Bett - wie Sie es selber bauen können

Hobby  

Bauanleitung für ein Bett - wie Sie es selber bauen können

27.01.2014, 00:00 Uhr | rg (hp)

Bauanleitung für ein Bett - wie Sie es selber bauen können. Auch ungeübte Handwerker können sich ein eigenes Bett bauen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch ungeübte Handwerker können sich ein eigenes Bett bauen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein einfaches Bett ist eine simple Konstruktion, die auch ein ungeübter Handwerker anhand der folgenden Bauanleitung selber bauen kann. Diese Anleitung basiert auf Material, das Sie zugeschnitten im Baumarkt erhalten oder mit einer Handsäge selbst zuschneiden können.

Material für den Bau in Eigenregie

Das Bett besteht aus einem kastenförmigen Rahmen. In diesem Kasten befinden sich Trägerleisten, die als Auflage für einen herkömmlichen Lattenrost dienen. Richten Sie sich bei den Maßen des Kastens nach den üblichen Formaten der Lattenroste und Matratzen. Die Innenmaße des Rahmens müssen den Maßen des Rosts entsprechen, den Sie verwenden wollen.

Diese Bauanleitung bezieht sich auf zwanzig Millimeter starkes Leimholz und einen Rahmen von 140 x 190 Zentimetern. Für die Seiten des Rahmens benötigen Sie zwei Bretter mit den Maßen 194 x 14 Zentimeter, für den Kopf- und Fußteil zwei Bretter mit den Maßen 140 x 30 Zentimeter. Als Träger für den Lattenrost sind drei Leisten von 189 x 3 x 3 Zentimeter erforderlich. Die Füße bestehen aus zwölf Leisten von 35 x 2 x 2 Zentimeter und einer von 27 x 3 x 3 Zentimetern. Ferner benötigen Sie vier Bett-Eckverbinder, zwei Bett-Mittelverbinder, Holzleim und einige Schrauben.

Das Bett nach Bauanleitung selber zusammenbauen

Bauen Sie aus den vier Rahmenteilen mithilfe der Bett-Eckverbinder einen Kasten. Die Teile schließen nach unten bündig miteinander ab. Befestigen Sie mit Schrauben und Leim die Auflagen für den Lattenrost an den Seitenteilen. Diese müssen von der Unterseite exakt sechs Zentimeter entfernt sein. Stellen Sie das Bett auf die Kopf- und Fußteile, sodass sich die Unterseite oben befindet. Leimen Sie nun von außen an jede Ecke zwei Füße, die an der Ecke bündig anliegen und sich dort um rechten Winkel berühren.

Die Beine müssen genau 21 Zentimeter über den unteren Rand des Betts herausragen. Zwischen diesen Leisten haben Sie nun Platz für die dritte Leiste. Leimen Sie diese in die Lücke. Verschrauben Sie die Füße zusätzlich. Sobald der Leim trocken ist, stellen Sie das Bett auf die Füße. Schrauben Sie den verbleibenden Fuß auf die Mitte der dritten Latte, die den Rost tragen wird. Bringen Sie diese Leiste mit den Mittelverbindern in einer Flucht zu den beiden Leisten an.

Weitere Tipps 

Leimholz kann geschliffen und gebeizt werden. Falls Ihnen die Holzstruktur nicht gefällt, streichen Sie das Bett mit einem deckenden Lack. Die Konstruktion sieht edel aus, wenn Sie den Rahmen mit Leinenstoff beziehen und die Beine mit Klarlack streichen. Falls Sie kleinere Betten selber bauen möchten, können Sie die Maße der Bauanleitung entsprechend verändern. Für schmalere Betten benötigen Sie keine Mittelauflage des Lattenrosts.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby

shopping-portal