Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Zaunkönig-Nistkasten: So sollte die Nisthilfe aussehen

Anspruchsvolle Stadtbewohner  

Zaunkönig-Nistkasten: So sollte die Nisthilfe aussehen

24.10.2014, 12:06 Uhr | tl (CF)

Sie möchten einen Zaunkönig-Nistkasten im Garten aufstellen? Eine wunderbare Idee, denn in der Brutzeit und im Winter können die städtischen Vogelbewohner jede Hilfe gebrauchen. Nachfolgend erfahren Sie mehr zum Aufbau der Nisthilfe sowie zu den Standortansprüchen der Vögel.

Zaunkönig-Nistkasten: Hinweise zum Aufbau

Der wissenschaftliche Name des Zaunkönigs lautet "Troglodytes troglodytes". Die Bezeichnung gibt bereits einen entscheidenden Hinweis auf die Vorliebe der Vögel in puncto Behausung: Troglodytes bedeutet nämlich "Höhlenbewohner" – der Zaunkönig bevorzugt demnach Nisthöhlen. Tiefe und runde Nistorte sagen ihm dabei besonders zu.

Sie können einen Zaunkönig-Nistkasten selber bauen oder im Handel erwerben. Es kommen verschiedene Varianten infrage: Ideal ist eine kugelförmige Nisthilfe, in die sich der Vogel während der Brutzeit, aber auch zum Schutz im Winter zurückziehen kann. Achten Sie darauf, dass das Nest aus witterungsbeständigem Holz besteht. Als am haltbarsten gelten Lärchen-, Eichen- und Robinienholz.

Größe und Einflugloch

Darüber hinaus sollte die Nisthilfe groß genug sein – ein Durchmesser von etwa 19 Zentimetern ist ideal – und natürlich über ein ausreichend großes Einflugloch verfügen (etwa 30 x 27 Millimeter).

Auch in einem rechteckigen Nistkasten fühlt sich der heimische Vogel wohl. Wichtig ist, dass das Heim stabil und gut vor Regenwasser geschützt ist. Einige Nistkästen können an der Frontseite aufgeklappt werden. Der Vorteil: Sie können die Nisthilfe nach der Saison problemlos reinigen.

Standort des Zaunkönig-Nistkasten in der Brutzeit

Der Zaunkönig verbringt seine Brutzeit nur unter bestimmten Bedingungen in Ihrem Garten. So muss in jedem Fall das ökologische Umfeld stimmen. Ein Garten, der reich an naturnahen Pflanzen ist, die viele Insekten anlocken, ist besonders reizvoll für den Zaunkönig. Der Weg zur Nahrung ist dann nicht mehr weit.

Da der Zaunkönig eher in niedrigen Höhen nistet, sollten Sie das Nest maximal zwei Meter über dem Boden aufhängen. Es kommen verschiedene Standorte infrage, zum Beispiel ein Dachgebälk, Bruchholz, alte Mauern, Verstecke in Hecken oder Baumwurzeln.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal