Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Advent >

Rezept für Spekulatius-Tiramisu zu Weihnachten

Mit Himbeeren  

Spekulatius-Tiramisu als süße Alternative zu Weihnachten

17.12.2015, 16:08 Uhr | hm (CF), anni

Rezept für Spekulatius-Tiramisu zu Weihnachten. Verzieren lassen sich die einzelnen Portionen Spekulatiustiramisu mit Sternen oder einer Himbeere. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Verzieren lassen sich die einzelnen Portionen Spekulatiustiramisu mit Sternen oder einer Himbeere. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wie wäre es zu Weihnachten einmal mit einem köstlichen Spekulatius-Tiramisu mit Himbeeren? Mit diesem Rezept lässt sich das süße Dessert im Handumdrehen zubereiten – für einen tollen Abschluss des Festtagsessens.

Ein spezielles Weihnachts-Tiramisu

Das Prinzip eines Spekulatius-Tiramisu: Statt Biskuitkeksen kommt Spekulatius zum Einsatz. Verfeinert wird das Dessert mit Himbeeren. Dieses Rezept bietet eine weihnachtliche Alternative zum beliebten italienischen Nachtisch.

Zutaten für Spekulatiustiramisu

Bevor die Zubereitung des Tiramisu zu Weihnachten losgehen kann, stellen Sie sicher, dass Sie folgende Zutaten bereitliegen haben:

  • 200 g Tiefkühlhimbeeren
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 g Magerquark
  • 75 g Puderzucker
  • 500 g Mascarpone
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 TL fein abgeriebene Bio-Orangenschale
  • Spekulatiuskekse
  • etwas gemahlenen Zimt und Kakaopulver

(Quelle: Essen&Trinken)

Außerdem benötigen Sie eine Back- oder Auflaufform, am besten aus Glas. Die reine Zubereitungszeit beträgt gerade einmal 25 Minuten.

Zubereitung des Desserts: So geht's

Vermischen Sie zuerst die aufgetauten Himbeeren mit dem Vanillezucker und stellen sie danach beiseite. Geben Sie nun Magerquark, Puderzucker und etwas Zimt in eine Schüssel. Das Quarkgemisch wird nun für fünf Minuten mit einem Handmixer cremig gerührt.

Anschließend heben Sie behutsam die Mascarpone, den Orangensaft und die Orangenschale unter. Nun geht es daran, die Backform zu füllen.

Die letzten Schritte: Schicht für Schicht

Legen Sie den Boden der Form mit den Spekulatiuskeksen aus. Geben Sie etwa die Hälfte der Quark-Mascarpone-Creme darauf und streichen sie glatt. Darauf kommt eine Schicht aus den in Vanillezucker eingelegten Himbeeren. Gemäß des Schichtprinzips folgt dann wieder eine Ebene aus Spekulatiuskeksen. Abgeschlossen wird das Tiramisu mit einer weiteren Quark-Mascarpone-Schicht.

Stellen Sie den Nachtisch nun für mindestens fünf Stunden in den Kühlschrank, am besten sogar über Nacht. Bestäuben Sie dann die oberste Quarkschicht mit Kakaopulver. Dabei können Sie kreativ sein und diese Schicht zum Beispiel mit einem Muster aus weihnachtlichen Sternen verzieren.

Alternativ können Sie die einzelnen Schichten übrigens auch in kleineren Gläsern zubereiten – so erhalten Sie einzelne Portionen, die dazu originell aussehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Advent

shopping-portal