Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Kunst & Kultur > Theater >

Gruseldinner auf Burg Frankenstein und Co: Unheimlich gut

Essen als Erlebnis  

Gruseldinner auf Burg Frankenstein und Co: Unheimlich gut

13.05.2015, 12:22 Uhr | hm (CF)

Gruseldinner auf Burg Frankenstein und Co: Unheimlich gut. Burgen und Schlösser bieten eine einzigartige Atmosphäre für ein Gruseldinner. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Burgen und Schlösser bieten eine einzigartige Atmosphäre für ein Gruseldinner. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schaurig-schön amüsieren und genüsslich essen – bei einem Gruseldinner auf Burg Frankenstein geht dieser Wunsch in Erfüllung. Welche Schlösser außerdem zum Gruseln einladen und welche schaurigen Stücke dabei aufgeführt werden, erfahren Sie hier.

Gruseldinner in historischer Umgebung

Ein leckeres Menü genießen und sich dabei von einer Theatershow unterhalten lassen – genau das können Sie bei einem typischen Gruseldinner in einem waschechten Schloss erleben. Bekannte Angebote für neugierige Touristen sind beispielsweise die Gruseldinner auf Burg Frankenstein im Mühltal bei Darmstadt, Schloss Berlepsch bei Witzenhausen und Schloss Engers in Neuwied.

Gruselspaß auf Burg Frankenstein

Möchten Sie Burg Frankenstein für ein Gruselabenteuer besuchen, sollten Sie wissen: Wo Grusel draufsteht, ist Spaß drin. Die Stücke sind auch für schwache Nerven geeignet, da sie mehr Komödien als Horror sind.

Für Gäste, die sich selbst am Stück beteiligen möchten, gibt es kleinere Rollen. Wer einfach nur genießen möchte, muss jedoch nicht aktiv werden. Das Essen wird zwischen den einzelnen Akten serviert – so bleibt genügend Zeit, um sich über das Erlebte zu unterhalten. Der Abend dauert dreieinhalb bis vier Stunden.

Schauriges Erlebnis auf Schloss Berlepsch und Schloss Engers

Neben dem Gruseldinner auf Burg Frankenstein lädt auch Schloss Berlepsch im passenden Ambiente zum Schaudern ein. Während eines 3-Gänge-Menüs können Sie hier den schaurigen Geschichten von Alfred Hitchcock, Edgar Allan Poe oder anderen Horrorschriftstellern lauschen.

Oder möchten Sie lieber ein Teil der Horror-Handlung sein? Beim Grusel-Dinnertheater im Schloss Engers in Neuwied in Rheinland-Pfalz ist das möglich. Sie können das Spektakel aber ebenso als Zuschauer genießen. Ähnlich wie auf Burg Frankenstein und Schloss Berlepsch werden Ihnen auch hier zwischen den Szenen Menüs serviert.

Typische Gruseldinner-Handlungen: Dracula, Frankenstein & Co.

Ob das Gruseldinner auf Burg Frankenstein, Schloss Engers oder eine andere Grusellocation – die Horrorhandlungen gleichen sich in der Regel. Ein beliebtes Stück ist beispielsweise Dracula, der Vampirgraf aus Transsilvanien. Weitere häufig aufgeführte Stücke sind Jack the Ripper, Frankensteins Braut und die Experimente des Dr. Frankenstein. Die gruseligen Abende kosten zwischen etwa 60 und 80 Euro pro Person.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Kunst & Kultur > Theater

shopping-portal