Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Sonnenfinsternis ohne Brille: Gefahr für die Netzhaut?

Strahlenbelastung  

Sonnenfinsternis ohne Brille: Gefahr für die Netzhaut?

28.01.2016, 11:51 Uhr | rk (CF)

Sonnenfinsternis ohne Brille: Gefahr für die Netzhaut?. Eine spezielle Brille für die Beobachtung einer Sonnenfinsternis schützt die Netzhaut. (Quelle: imago images/Werner Otto)

Eine spezielle Brille für die Beobachtung einer Sonnenfinsternis schützt die Netzhaut. (Quelle: Werner Otto/imago images)

Sie möchten die nächste Sonnenfinsternis ohne Brille beobachten – denn die speziellen Augenschoner waren wieder zu schnell vergriffen? Experten raten dringend davon ab, direkt in die Sonne zu blicken. Lesen Sie hier, welche Gefahren lauern – und wie Sie sich behelfen können.

Sonnenfinsternis ohne Brille: So riskant ist sie

Eine Sonnenfinsternis ohne Brille zu beobachten ist kein Problem – schließlich ist die Sonne stark verdunkelt, und deshalb gibt es keinerlei Gefahren für die Augen? Das ist nicht ganz korrekt: Zwar besitzen die Sonnenstrahlen in diesem Fall eine durchaus geringere Intensität. Doch leider verleitet das viele Menschen dazu, zu lange in die Sonne zu blicken und so eine zu hohe Strahlenbelastung zu riskieren.

Das Ergebnis: Die Strahlen treffen auf die Netzhaut und können sie schädigen, im schlimmsten Fall sogar verbrennen, sagt Dr. Georg Eckert, Augenarzt und Sprecher des Berufsverbandes der Augenärzte, der "Apotheken Umschau".

Spezialbrillen, die kurz vor der nächsten Sonnenfinsternis reißenden Absatz finden, sind deutlich weniger lichtdurchlässig als beispielsweise reguläre Sonnenbrillen. Sie sind beispielsweise bei Optikern erhältlich – mit ihnen lassen sich die Gefahren für die Netzhaut vermeiden.

Sonnenfinsternis ohne Brille beobachten?

Während also dringend empfohlen wird, für das Beobachten einer Sonnenfinsternis eine spezielle Brille zu verwenden, können Sie das Spektakel notfalls auch ohne genießen – und Ihre Augen dabei keinerlei Gefahren aussetzen.

Aktivieren Sie die Kamera an Ihrem Smartphone und stellen Sie diese in den Selfie-Modus, sodass Sie auf dem Display sich selbst sehen. Drehen Sie sich nun mit dem Rücken zur Sonne und beobachten Sie ganz entspannt die Sonnenfinsternis ohne Brille – ohne Ihre Netzhaut zu schädigen.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe