Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Endlich 18! Was verändert sich mit der Volljährigkeit?

Volljährigkeit  

Endlich 18! Was verändert sich jetzt?

22.03.2016, 11:23 Uhr | Nicola Wilbrand-Donzelli, t-online.de

Endlich 18! Was verändert sich mit der Volljährigkeit?. Endlich 18! Für die Kinder, aber auch ihre Eltern ändert sich jetzt einiges. (Quelle: Archiv)

Endlich 18! Für die Kinder, aber auch ihre Eltern ändert sich jetzt einiges. (Quelle: Archiv)

Freiheit, du kannst kommen! Dieses Gefühl der Unabhängigkeit ersehnen Jugendliche am meisten, wenn ihr 18. Geburtstag naht. Doch die vermeintlich "große Freiheit" ist auch mit Verpflichtungen verbunden. Wir erklären, was sich nach dem 18. Geburtstag ändert und was auch die Eltern volljähriger Kinder wissen sollten.

Mit der Volljährigkeit, so der § 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches, verlassen Jugendliche den geschützten Raum der Kindheit und werden von einem Tag auf den anderen in die Welt der Erwachsenen katapultiert. Der einstige Teenager ist nun für sein Handeln voll verantwortlich, denn die Eltern sind nicht mehr länger die gesetzlichen Vertreter. Alle rechtlichen Beschränkungen, die für Minderjährige gegolten haben, entfallen jetzt. Dies hat in vielerlei Hinsicht Konsequenzen und birgt auch Risiken.

18 ist für Stella eine magische Zahl. Bald wird die 17-jährige Gymnasiastin volljährig und sie fiebert auf diesen Tag hin. Mit Freunden plant sie ein rauschendes Fest, um den Abschied von der Kindheit gebührend zu feiern. "Das wird cool, schwärmt Stella, endlich kann ich ausgehen, solange ich will, muss nicht mehr fragen und auch bei den Türstehern vor den angesagten Clubs muss ich nicht mehr bangen, ob sie mich nach meinem Perso fragen. Und ich kann endlich ohne einen Aufpasser auf dem Beifahrersitz Auto fahren."

Dass mit der Volljährigkeit vor allem rosige Zeiten anbrechen, ist für die meisten Jugendlichen selbstverständlich - Zweifel sind ausgeschlossen. Auch Stellas Klassenkamerad Jan blickt dem großen Tag mit freudiger Spannung entgegen: "Dann kann ich alles selbst bestimmen und muss mit meinen Eltern nicht mehr bei jedem kleinsten Anlass stundenlang rumdiskutieren. Und das Abgefahrenste ist: Ich kann jetzt endlich meine Klassenarbeiten selbst unterschreiben, genauso wie die Entschuldigungen."

Offizielle Abnabelung von den Eltern

Bei den Eltern mit dem neu erworbenen Status "Erziehungsberechtigte a.D." wird die Volljährigkeit ihrer "flüggen Küken" oftmals weniger euphorisch gesehen. Denn mit dieser aus rechtlicher Perspektive offiziellen Abnabelung nach 18 Jahren Kindheit geht bei Müttern und Vätern allzu oft auch ein Gefühl der Wehmut einher. Aber auch Ängste und Sorgen spielen eine große Rolle. Welche Eltern von erwachsenen Kindern erinnern sich nicht mehr an die unruhigen Nächte, wenn ihre Sprösslinge mit dem Familienauto unterwegs waren und Vater und Mutter erst entspannt einschlafen konnten, wenn sie am frühen Morgen das vertraute Geräusch des Hausschlüssels in der Tür hörten und sicher sein konnten, dass ihr erwachsener Nachwuchs wieder heil zuhause angekommen war.

Vom unmündigen Kind zum mündigen Bürger

Doch neben der "Lizenz zum unbegrenzten Nachtschwärmen" ist mit dem Eintritt in das Erwachsenenleben auch Vieles verbunden, das weniger mit Gaudi und Freizeit zu tun hat. Volljährigkeit ist nämlich zu allererst eine Veränderung des rechtlichen Status: vom unmündigen Kind zum mündigen Bürger, der für sein Handeln selbst verantwortlich ist und dafür auch haftet. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig zu informieren. Diese wichtigen Neuerungen sollten nicht nur Jugendliche vor ihrem 18. Geburtstag kennen, sondern auch ihre Eltern.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe