Sie sind hier: Home > Leben > Testberichte >

Stiftung Warentest: Acht von neun Rucolasalate sind mit Nitrat belastet

28 Produkte im Test  

Rucolasalate teils deutlich mit Nitrat belastet

29.03.2017, 17:25 Uhr | t-online.de, AFP

Stiftung Warentest: Acht von neun Rucolasalate sind mit Nitrat belastet. Rucola wird auch Rauke genannt und ist eine beliebte Salatpflanze. (Quelle: imago images/Westend61)

Rucola wird auch Rauke genannt und ist eine beliebte Salatpflanze (Quelle: Westend61/imago images)

Acht von neun Rucolasalaten sind mit Nitrat belastet. Das hat die Stiftung Warentest bei einem Test von 28 unterschiedlichen Salaten – Rucola, Feldsalat und Chicorée herausgefunden. Auch in Feldsalaten haben die Tester Schadstoffe nachgewiesen.

Acht von den neun getesteten Rucola haben die Tester wegen der starken Belastung nur mit ausreichend bewertet. Allein der abgepackte Salat von Edeka schnitt zumindest mit befriedigend ab.

Auch Feldsalat belastet

Auch in Feldsalat fand die Stiftung Warentest Nitrat, allerdings ist dieser insgesamt weniger belastet. Hier wies immerhin eines von neun Produkten sehr geringe Werte auf, nämlich ein Bioprodukt: Brio Feldsalat in Denn's Biomarkt.

Chicorée unbedenklich

Alle Chicorée im Test erzielten dagegen durchweg gute und sehr gute Ergebnisse. Das hat auch mit dem Anbau zu tun. Chicorée gedeiht im Dunkeln und sprießt aus Zichorienwurzeln. Die Pflanzen haben zudem eine lange Vegetationszeit und können dadurch Nährstoffe wie Kalzium, Phosphor und auch Nitrate optimal verwerten. Rucola und Feldsalat hingegen nehmen für ihr Wachstum deutlich mehr Nitrat aus dem Boden auf.

Wie schädlich ist Nitrat?

Nitrat an sich ist relativ harmlos. Es kommt als natürlicher Bestandteil im Boden und in Pflanzen vor, aber auch in Düngemitteln. Bei falschem Transport oder auch falscher Lagerung des Grünzeugs kann es zu Nitrit werden, das sich im Körper in sogenannte Nitrosamine umwandelt, die sich im Tierversuch als Krebs erzeugend erwiesen haben.

Kaum Pestizide gefunden

Weniger Sorgen müssen sich Verbraucher demnach wegen anderer Schadstoffe wie Pestizide, Perchlorat oder Chlorat machen. Insgesamt wurden 28 Salate untersucht, darunter sechs Bio-Produkte.

Das vollständige Testergebnis lesen Sie in der April-Ausgabe der Zeitschrift "test".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal