Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung ĂŒbernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Sex trotz RĂŒckenschmerzen? So kann’s gehen

  • Jennifer Buchholz
Eine Kolumne von Jennifer Buchholz

31.03.2021Lesedauer: 3 Min.
RĂŒckenschmerzen: BewegungseinschrĂ€nkungen können die Lust schmĂ€lern.
RĂŒckenschmerzen: BewegungseinschrĂ€nkungen können die Lust schmĂ€lern. (Quelle: nd3000/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ein Stechen im Nacken, ein Zwicken in der Schulter und allgemein tut alles weh – Bewegung macht gerade mit RĂŒckenschmerzen keinen Spaß. Was aber tun, wenn man trotz allem Lust auf Sex hat?

Homeoffice, geschlossene Fitnessstudios und der immer wiederkehrende Lockdown: All das sind GrĂŒnde, weshalb Bewegung bei mir derzeit zu kurz kommt. Selbst ausgiebige SpaziergĂ€nge bringen da nichts – und so richtig Lust habe ich darauf mittlerweile auch nicht mehr – zudem gibt es kaum noch Ecken in der Stadt, die ich inzwischen nicht erkundet habe. Den Bewegungsmangel spĂŒre ich: Ziehen in der Schulter, Stechen im RĂŒcken und mein Nacken war auch mal beweglicher. Auch in meinem Bekannten- und Freundeskreis mehren sich die Klagen ĂŒber Probleme mit dem RĂŒcken und Nacken sowie steife Glieder. Im Schlafzimmer stöhnen sie mittlerweile eher vor Schmerzen – und nicht vor Lust. Doch was tun, wenn sich trotz Beschwerden die sexuelle Begierde nicht zurĂŒckhalten lĂ€sst?

Das spricht fĂŒr Sex bei Schmerzen

Ja, den guten Rat, man solle sich bei RĂŒckenschmerzen bewegen, kennt so ziemlich jeder. Lust darauf, hat eigentlich keiner. Selbst wenn die Bewegung Spaß macht, wie beispielsweise beim Sex. Dabei könnte das gar keine so schlechte Idee sein. Schließlich entspannen sich nach dem Orgasmus die Muskeln. Zudem werden Endorphine ausgeschĂŒttet, die Schmerzen lindern können. Ein weiterer Pluspunkt fĂŒr den etwas anderen Schmerzstiller: Durch die nicht alltĂ€glichen Bewegungen beim Liebesspiel werden die Gelenke gedehnt und andere Muskelgruppen beansprucht. Sollte man einen Versuch wagen?

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin hat mehrere schwere Krankheiten, eine davon ist Krebs"
Wladimir Putin: "Er hat noch mindestens ein paar Jahre, ob uns das gefÀllt oder nicht".


Nicht alles, was bequem aussieht, ist auch gut

Die Idee klingt an sich gut und logisch. Da fehlt jetzt nur noch die geeignete Stellung. Aber wie findet man die? Im Kamasutra gibt es schließlich kein Kapital, dass rĂŒckenschonende Stellungen zeigt. Den Selbstversuch, Sex als Schmerzmittel einzusetzen, mĂŒssen Sie jetzt allerdings dank der kanadischen Wissenschaftlerin Dr. Natalie Sidorkewicz nicht aufgeben. Denn sie hat sich dem Thema gewidmet und empfiehlt folgende Stellungen: MĂ€nner, die RĂŒckenschmerzen beim BĂŒcken oder Beugen haben, sollen von der HĂŒndchenstellung (Doggy Style) profitieren. Die Missionarsstellung oder die Reiterstellung sei fĂŒr MĂ€nner beziehungsweise Frauen in dieser Situation ebenfalls sinnvoll – solange sie unten liegen. Sie könnten zusĂ€tzlich noch ein Kissen unter den RĂŒcken legen, damit der angespannte Bereich entlastet wird.

Und was ist mit der Löffelchenstellung? Die sieht doch eigentlich bequem und entspannt aus. Auch einige Ärzte empfahlen fĂŒr das Liebesspiel bei RĂŒckenschmerzen lange die Löffelchenstellung. Laut Sidorkewicz sollte das PĂ€rchen diese auf keinen Fall ausprobieren. Zwar sehe die Seitenlage auf den ersten Blick entspannt aus. Durch die HĂŒftbewegungen belaste der Mann jedoch seinen unteren RĂŒckenbereich zu stark. Auch bei der Frau werde diese Körperregion durch seine Stoßbewegungen zu sehr beansprucht.

Der Haken an der Studie

Geschlechtsverkehr, der RĂŒckenschmerzen nicht verschlimmert, sondern sogar mindert, ist mit der richtigen Stellung also möglich. Das ist sicherlich einen Versuch wert – am besten erst einmal, wenn dabei nur einer und nicht gleich beide von RĂŒckenschmerzen geplagt werden.

Wie es oft so ist: Die gute Nachricht hat einen Haken – Wissenschaftler fanden heraus, dass viele der RĂŒckenschmerzpatienten wĂ€hrend des Orgasmus stĂ€rkere Schmerzen hatten. Der ein oder andere wĂŒrde sich daher ĂŒberlegen, ob er/sie Sex ganz oder zumindest den eigenen Höhepunkt vermeide. Na super!

Sollte man sich dennoch zum Sex zwingen?

Es heißt also AbwĂ€gen: Entweder die sexuellen BedĂŒrfnisse stillen und in den Genuss der Benefits nach dem Orgasmus kommen, dafĂŒr aber Schmerzen in Kauf nehmen, oder einfach mit der WĂ€rmflasche auf dem RĂŒcken liegenbleiben, sich massieren lassen oder eine Schmerztablette nehmen.

Na klar, es ist einen Versuch wert. Was soll schon großartig passieren, außer dass der Schmerz schlimmer wird? Die Vorteile des Orgasmus ĂŒberwiegen einfach zu sehr, als dass mich das davon abhalten wĂŒrde: die AusschĂŒttung von Endorphinen, die vollstĂ€ndige Entspannung sowie der intime und schöne Moment mit dem Partner. Und mit den richtigen, von Wissenschaftlern empfohlenen Stellungen, kann Sex sogar als eine Art Behandlungsmethode gedeutet werden. Also gibt es demnĂ€chst Sex auf Rezept vom Arzt? Na, das wĂ€re doch mal was.

Weitere Artikel

Kolumne "Lust, Laster und Liebe"
So hÀufig haben die meisten wirklich Sex
Liebesspiel: GrĂŒnde fĂŒr das Abebben des Sexlebens gibt es viele.

Kolumne "Lust, Laster und Liebe"
Der beste Weg zum Gipfel – fĂŒr eine Frau
Höhepunkt: Frauen haben ganz besondere Vorlieben, was die BerĂŒhrungen angeht.

Kolumne "Lust, Laster und Liebe"
Körperbehaarung: Darf es ein bisschen mehr sein?
Intimrasur: Das Entfernen der Schamhaare gehört fĂŒr viele zur tĂ€glichen Körperpflege dazu.


Jennifer Buchholz, Redakteurin bei t-online.de, schreibt in ihrer Kolumne "Lust, Laster, Liebe" ĂŒber Liebe, Partnerschaft und Sex.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Eine Kolumne von Jennifer Buchholz
Lockdown

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website