t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenLiebeSex

Kinderwunsch: Alkohol beim Sex erhöht Risiko auf Fehlgeburten


LIEBE | ALKOHOL
Besser Sex ohne Alkohol

Aktualisiert am 27.11.2007Lesedauer: 2 Min.
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Wer sich ein Kind wünscht, sollte bei der schönsten Sache der Welt auf Alkohol verzichten. Denn eine Befruchtung unter Alkoholeinfluss erhöht das Risiko einer Fehlgeburt. Dies berichtet "Focus-Online". Das Nachrichten-Magazin beruft sich dabei auf eine aktuelle Studie dänischer Wissenschaftler, die 430 Paare mit Kinderwunsch untersucht haben. 186 von ihnen wurden schwanger, doch knapp ein Drittel davon erlitt eine Fehlgeburt. Die Forscher fanden heraus, dass diese Paare zum Zeitpunkt der Zeugung mehr Alkohol getrunken hatten als die übrigen Paare. Für Frauen, die mehr als zehn Drinks genossen hatten, erhöhte sich das Risiko um das Zwei- bis Dreifache. Noch wichtiger für eine gesunde Entwicklung des Ungeborenen ist offenbar der Alkoholkonsum des Mannes bei der Zeugung: Hatten Männer über zehn Drinks konsumiert, stieg das Fehlgeburtsrisiko um das Fünffache.

Rund um Alkohol Irrtümer und Wahrheiten
Mythen & Irrtümer So wird es ein Junge - oder ein Mädchen
Online-Test Wieviel Sex-Appeal haben Sie?

Tipps für Paare mit Kinderwunsch

Experten empfehlen daher Paaren mit Kinderwunsch, mindestens die ganze Woche vor der Zeugung auf Alkohol zu verzichten. Denn zu viel Hochprozentiges wirkt sich auch negativ auf die Fruchtbarkeit aus. Hier spielt allerdings noch eine Reihe weiterer Faktoren eine Rolle: So hat sich gezeigt, dass Nikotin, zu viel Kaffee und starker Stress die Fruchtbarkeit vermindern. Starkes Über- oder Untergewicht kann sich ebenso negativ auswirken wie extremer Hochleistungssport. Die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zeugung sind eine abwechslungsreiche Ernährung, ein ausgewogener Lebensstil und ausreichend Schlaf. Nicht zu vernachlässigen ist natürlich die biologische Uhr. Wer zwei- bis dreimal pro Woche miteinander schläft, verpasst die fruchtbaren Tage normalerweise nicht. Für alle, die auf Nummer sicher gehen möchten, empfiehlt sich ein so genannter Ovulationstest aus der Apotheke, der den Eisprung anzeigt.

Mehr aus Lifestyle:
Hübsch, erfolgreich und solo Gründe für das Alleinsein
Warum einen älteren Mann? Gründe für den großen Altersunterschied
Kinderlos glücklich Immer mehr Paare verzichten auf Nachwuchs
Test Wie gut kennen Sie sich mit gesunder Ernährung aus?
Diabetes Bald vier von zehn Deutschen zuckerkrank?

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website