t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenMode & BeautyGesunde Haare

Frisuren: Föhn-Trick lässt die Haare glänzen


Föhn-Trick lässt die Haare glänzen

t-online, vdb

Aktualisiert am 28.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Haartrockner: Ein guter Föhn pflegt die Haare beim Trocknen.Vergrößern des BildesHaartrockner: Ein guter Föhn pflegt die Haare beim Trocknen. (Quelle: PeopleImages/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Langes, glänzendes Haar: Davon träumt jede Frau. Doch dieses Beauty-Ziel zu erreichen ist langwierig und gar nicht so einfach.

Häufig werden Haare trocken, brechen, bekommen Spliss und wirken einfach stumpf. Wir verraten, mit welchen Tricks die Mähne bezaubert.

Nur waschen und föhnen reicht nicht

Einfach waschen, Haare föhnen, fertig? So einfach ist es nicht. Zwar kann man beim Waschen unabhängig vom Shampoo nicht allzu viel falsch machen. Hier geht es zunächst um Reinigung und weniger um Pflege. Doch danach kommt es auf das richtige Vorgehen an. Mit ihm nähern Sie sich schrittweise besser glänzendem Haar.

Zunächst sorgt ein Conditioner dafür, dass sich die Haare besser kämmen lassen. So fallen weniger aus und es brechen auch ab. Eine wirkliche Tiefenpflege bietet jedoch nur eine Haarkur, die Sie einmal die Woche anwenden sollten. Hierbei sind meist Profi-Produkte aus dem Fachhandel oder vom Friseur besser als günstige Elixiere. In ihnen sind die Wirkstoffe höher konzentriert. Sie versorgen das Haar mit wichtigen Nährstoffen.

Föhn im 45-Grad-Winkel ansetzen

Eine kleine Menge Kur dann gründlich in die Strähnen einmassieren, fünf Minuten einwirken lassen und ausspülen. Wer nun den Föhn ansetzen möchte, sollte einiges beachten: Wichtig ist es, das Gerät nicht zu heiß einzustellen. Die mittlere Stufe reicht vollkommen aus. Sinnvoll ist es auch, zuvor einen Hitzeschutz in das Haar zu geben. Hierfür gibt es extra Produkte, aber auch hochwertiges Arganöl schützt die Strähnen vor zu viel Hitze Entscheidend ist dann beim Trocknen jedoch der Winkel. Im 45-Grad-Winkel angesetzt, glättet der Föhn die Haarstruktur.

Tipp: Am besten ist es, einen Haartrockner zu verwenden, bei dem die Lufttemperatur individuell eingestellt werden kann oder der einen Temperatursensor besitzt. Über letzteres verfügt beispielsweise der Dyson Supersonic. Mit ihm werden die Haare besonders schonend getrocknet.

Haarstruktur ähnelt Tannenzapfen

Frontal auf die Mähne gerichtet, bürstet der Wind hingegen die Hornschüppchen der Haare – sie kann man sich ähnlich einem Tannenzapfen vorstellen – auf. Ist die Haarstruktur komplett aufgeraut, wird das Licht nicht reflektiert und die Haare wirken stumpf. Auch Glätteisen sind eher Feinde für das Haar.

Wildschweinborsten für mehr Glanz

Wer seine Haare rund föhnen möchte, sollte eines wissen: Nur trockene Haare lassen sich formen. Dabei kann eine gut gewählte Bürste für eine extra Portion Glanz sorgen. Am besten sind solche aus Naturhaar wie zum Beispiel Wildschweinborsten. Sie verteilen den Talg, der für glänzendes Haar sorgt, vom Ansatz bis in die Spitzen.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website