Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Herrenmode >

Herrenmode 2013: Das sind die Trends

Herrenmode 2013: Das sind die Trends

01.02.2013, 13:20 Uhr | ng (CF)

Herrenmode 2013: Das sind die Trends. In der Herrenmode 2013 sind bunte Farben, Blumenmotive und Lagenlook angesagt (Quelle: dpa)

In der Herrenmode 2013 sind bunte Farben, Blumenmotive und Lagenlook angesagt (Quelle: dpa)

Was ist in der Herrenmode 2013 Trend und was nicht? Die wichtigsten Tipps können Sie hier unter die Lupe nehmen – und dann gleich selber ausprobieren.

Trends zwischen Farbe und Grau

2013 bringt Bordeaux Farbe in die Herrenmode. Allerdings nur im Komplettlook mit grau melierten oder schwarzen Kleidungsstücken. Auf das Spiel mit weiteren Farben sollten Sie bei dieser Mischung verzichten, auch wenn einige Modedesigner recht bunte Outfits zeigen – es sei denn, Sie besitzen ausgezeichneten Modegeschmack. Für den, der es eher klassisch mag, wird Steingrau zum Look der Stunde. Der weiße Anzug gehört ebenfalls zusammen mit lässigen Grautönen in den Kleiderschrank. Ein farblich entsprechend abgestimmtes Hemd und schwarze Schuhe runden den Look ab.

Herrenmode aktuell: Muster, Militär und Sneaker

Florale Prints stehen im Frühjahr 2013 weiterhin in voller Blüte, ob sommerlich bunt oder minimalistisch-abstrahiert. Belassen Sie es aber bei Highlights, die auf Hemden für den besonderen Effekt sorgen. Prints auf Hosen sind nur etwas für Spezialisten, die sich zwischen heiklen Modefronten zuhause fühlen.

Auch der Militärtrend ist wieder hip – allerdings mit Abstrichen. Bringen Sie Ihren Modeberater in Bombenstimmung mit der entsprechenden Jacke: Mit Bomberjacke und Camouflage Hemd liegen Sie in Sachen Herrenmode 2013 genau richtig.

Turnschuhe im New-Balance-Stil in knalligen Farben werden 2013 ebenfalls für Furore sorgen. Tragen Sie diese zum Anzug, gilt aber: Achten Sie auf gekürzte Hosenbeine, die nach unten hin schmaler werden. Aufliegende Hosen sind in diesem Zusammenhang out – genauso wie der gute alte High Top Sneaker. Einige Designer setzen auch den Lagenlook ein.

Die Labels sind bereit

Zu den Labels, die 2013 besonders ins Trend-Auge fallen, gehört unter anderem Salvatore Ferragamo, das von klassischer Eleganz zu knalligen Farben wechselt. Burberry Prorsum setzt dagegen auf Metall-Glanz, Versace bleibt traditionell bunt und Jil Sander lässt zur Abwechslung Farbakzente aufblitzen. Miuccia Prada bleibt bei ihrem Konzept Unisex-Mode, mit schlichten Formen und innovativen Stoffen. Vivienne Westwood schlägt nüchterne Töne an, lässt helle Anzüge klassisch oder mit Blouson und Bermudashorts über den Laufsteg flanieren. Auch Calvin Klein bleibt seinem reduzierten Stil treu, stilisiert Blumenmotive in dunklen Farben und kombiniert weiße Nylon-T-Shirts mit weiten Bundfaltenhosen.

Das heißeste Accessoire für 2013: Der Rucksack. Einzige Bedingung: Vom Designer muss er sein, zum Beispiel von Louis Vuitton oder Neil Barrett.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Herrenmode

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: