Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

Bademode für Schwangere: Strandoutfit für den Babybauch

Bademode für Schwangere: Strandoutfit für den Babybauch

17.06.2014, 15:24 Uhr | om (CF)

Bademode für Schwangere: Strandoutfit für den Babybauch. Mit unseren Tipps machen Sie am Strand und Pool eine gute Figur (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit unseren Tipps machen Sie am Strand und Pool eine gute Figur (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wie viel Bauch möchten Sie zeigen? Bademode für Schwangere lässt Ihnen die Wahl. Welche Möglichkeiten es in Sachen Umstandsbademode gibt, um auch mit Babybauch eine gute Figur am Strand oder im Schwimmbad zu machen, verraten wir Ihnen.

Umstandsbademode: Bikini oder Badeanzug?

Wer in anderen Umständen und auf der Suche nach einem neuen Strandoutfit ist, hat die Qual der Wahl: Wie normale Bademode gibt es auch Umstandsbademode in unterschiedlichen Farben und Formen. Wer keine Scheu hat, seinen runden Bauch unverhüllt zu präsentieren, findet bei der Bademode für Schwangere viele verschiedene Bikini-Modelle, ob gestreift, kariert, gepunktet oder mit zierenden Elementen wie Schleifen oder Bändchen versehen. Hier hat das Höschen einen breiten, flexiblen Bund, der am Bauch nicht drückt und so viel Spielraum für den wachsenden Babybauch bietet.

Wer sich wohler fühlt, wenn der Bauch bedeckt ist, für den sind Badeanzüge die richtige Wahl. Diese Umstandsbademode gibt besonders viel Halt und sorgt dafür, dass der Stoff nicht verrutschen kann. Vorgeformte Cups, die zum Teil auch herausnehmbar sind, sorgen außerdem für einen perfekten Sitz der Brust. Unter den zahlreichen Badeanzug-Modellen für Schwangere finden Sie einfarbige, schlichte Modelle, ebenso wie solche mit auffälligen Prints. Einige Modelle bieten darüber hinaus einen integrierten UV-Schutz.

Spezielle Bademode für Schwangere: Tankinis

Auch Tankinis verhüllen den Bauch, bieten aber dank Bikinihöschen mit elastischem Gummibund und separatem Tanktop etwas mehr Bewegungsfreiheit als ein Badeanzug. Zweiteiler, die den Bauch bedecken, sind in der Umstandsbademode schon seit Längerem angesagt – nicht ohne Grund: Die Oberteile sind flexibel und betonen den Bauch zugleich besonders schön. Durch integrierte Raffungen können sie mit dem Bauch mitwachsen. Ein weiteres Plus: Unter den Tankinis gibt es auch Modelle, die später in der Stillzeit getragen werden können – zwei übereinanderliegende Stoffpartien, von denen eine beiseitegeschoben werden kann, ermöglicht bequemes Stillen auch am Strand.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode

shopping-portal