t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenMode & Beauty

Sonnenschutz zum Einnehmen: Wirken Carotin Kapseln?


Sonnenschutz zum Einnehmen eine Alternative?

uc (CF)

03.06.2016Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Sind Carotin Kapseln eine alternative zur Sonnencreme?Vergrößern des Bildes
Sind Carotin Kapseln eine alternative zur Sonnencreme? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Wer sich im Sommer über schmierige Cremes oder klebrige Sprays ärgert, für den klingt es herrlich: Sonnenschutz zum Einnehmen! Erfahren Sie hier, warum die erhältlichen Produkte jedoch nur sehr eingeschränkt empfehlenswert sind.

Sonnenschutz zum Einnehmen: Eigenschutzzeit der Haut verlängern

Sonnenschutz von innen ist im Handel zumeist in Form von Kapseln erhältlich. Diese enthalten meist Betacarotin, auch als Provitamin A bekannt. Der Nährstoff wirkt antioxidativ – laut Angaben auf der Homepage des Hautarztes Dr. med. Erik Senger, "www.hautarzt-senger.de", gibt es wissenschaftliche Studien, die zeigen, dass er die Eigenschutzzeit der Haut dadurch etwa verdoppeln könne.

Zusätzlich soll Betacarotin auch bei der Behandlung einer Sonnenallergie helfen können. In einer weiteren Studie zeigte sich, dass durch eine tägliche Einnahme der Substanz bei rund der Hälfte der Betroffenen eine Besserung eintrat. Der Grund: Betacarotin kann zellschädigende Prozesse verhindern, die UV-Strahlen im Körper auslösen können.

Sonnenschutz von innen: Geringer Lichtschutzfaktor

Dennoch stellt Sonnenschutz zum Einnehmen keine wirkliche Alternative zu herkömmlichem Sonnenschutz dar. Denn eine Verdopplung der Eigenschutzzeit der Haut entspricht lediglich einem Lichtschutzfaktor von 2 – ein viel zu geringer Wert, wenn Sie bedenken, dass viele Sonnenschutzmittel im Handel einen Faktor von 15 bis 30 aufweisen.

Deshalb gilt: Wenn Sie unter einer Sonnenallergie leiden oder Ihre Haut ein wenig präventiv schützen möchten, dann können Sie Ihren Hautarzt auf entsprechende Präparate ansprechen, die einen Sonnenschutz zum Einnehmen darstellen. Zusätzlich sollten Sie jedoch auf gängige Cremes, Lotionen oder Sprays setzen, um einen schädlichen Sonnenbrand zu vermeiden. Vor allem zur Mittagszeit sollte die Sonne möglichst vollständig gemieden werden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website