t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenMode & BeautyKosmetik

Deo selber machen: Rezepte für Ihren Lieblingsduft


Natürlich und nachhaltig
Deo selber machen: Rezepte für Ihren Lieblingsduft

t-online, Lena Wittland

22.09.2022Lesedauer: 3 Min.
Selbstgemachte Deos können den eigenen Hautbedürfnissen angepasst werden. Je nachdem welcher Duft oder welche Inhaltsstoffe bevorzugt werden.Vergrößern des BildesSelbstgemachte Deos können den eigenen Hautbedürfnissen angepasst werden. So eignen sie sich zum Beispiel für trockene oder empfindliche Haut, da sie ohne Chemie auskommen. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit selbstgemachtem Deo lässt sich nicht nur jede Menge Müll einsparen, auch die Duftnoten und Inhaltsstoffe lassen sich so an Ihre individuellen Vorlieben anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einfach und praktisch Ihr eigenes Deo herstellen!

Welche Inhaltsstoffe braucht ein selbstgemachtes Deo?

Um ein Deo selbst herzustellen, benötigen Sie zwei bis drei Komponenten.

  • Natron: Deo funktioniert entweder über einen Duftstoff, der den Geruch vom Schweiß überdeckt, oder über eine Zutat, die den Schweiß reduziert und so den Geruch mindert. Hierfür wird in selbstgemachten Deos zumeist Natron verwendet, denn das weiße Pulver zersetzt die Fettsäuren im Schweiß und neutralisiert so den Geruch. Alternativ zu Natron kann auch Alkohol verwendet werden, um dem Schweißgeruch beizukommen.
  • Duftöl: Um einen anderen Duft aufzutragen, können als zweite optionale Zutat ätherische Öle verwendet werden. Hierbei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Sie können von Lavendel über Vanille bis hin zu Minze jedes Öl Ihrer Wahl verwenden.
  • Trägersubstanz: Um diese beiden Wirkstoffe zu einem Deo zu verarbeiten, braucht es zudem noch eine Trägersubstanz. Je nachdem, welche Sie hier wählen, können Sie ein flüssiges oder ein festes Deo produzieren. Als Trägersubstanzen für festes Deo eignen sich zum Beispiel Kokosfett oder Sheabutter. Für ein flüssiges Deodorant kann Natron in Wasser aufgelöst werden.
  • Flasche oder Dose: Hier können Sie gern eine alte, aufgebrauchte Sprayflasche verwenden, wenn Sie ein flüssiges Deo herstellen möchten. Für feste Varianten eignen sich kleine Gläser oder Dosen mit Schraubverschluss, sodass der Inhalt nicht austrocknet.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen einige Rezepte, mit denen Sie schnell und einfach Ihr eigenes Deo herstellen können.

Rezept für Deo mit Kokosfett

Zutaten:

  • 40 g Kokosfett
  • 4 EL Natron
  • 4 EL Maisstärke
  • optional 10 Tropfen ätherisches Öl

Schmelzen Sie das Kokosfett in einem Wasserbad und geben Sie dann die anderen Zutaten hinzu. Nun können Sie die fertige Deocreme in ein Glas füllen und auskühlen lassen.

Rezept für flüssiges Deo mit Natron

Zutaten:

  • 2 TL Natron
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Lavendel oder Vanille)
  • 100 ml ausgekühltes, abgekochtes Wasser
  • eine Sprayflasche und bei Bedarf ein Trichter zum Einfüllen

Vermischen Sie einfach alle Zutaten gut und füllen Sie diese in die Flasche ein. Schon haben Sie ein natürliches Deo ohne unerwünschte Zusatzstoffe.

Rezept für Sprühdeo ohne Natron

Zutaten:

  • 50 ml hochprozentigen Alkohol
  • 50 ml abgekochtes, lauwarmes Wasser
  • 10 oder mehr Tropfen ätherisches Öl
  • Eine leere Sprayflasche

Vermischen Sie auch für dieses Rezept alle Zutaten gut miteinander und füllen Sie dann das fertige Deo in die Flasche.

Rezept für Deo mit Sheabutter

Zutaten:

  • 1 EL Sheabutter
  • 1 EL Kokosfett
  • 3 EL Natron
  • 1 EL Maisstärke oder feine Heilerde zum Binden
  • optional 10 Tropfen ätherisches Öl

Schmelzen Sie die Sheabutter gemeinsam mit dem Kokosfett in einem Wasserbad, vermischen Sie die Zutaten gründlich und füllen Sie dann die fertige Mischung zum Auskühlen in ein Glas. Die Mischung mit Heilerde eignet sich auch für selbstgemachte Deosticks, hierfür benötigen Sie nur einen leeren Stick. Dank der Sheabutter ist dieses Rezept besonders sanft für Ihre Haut und beugt Entzündungen und Reizungen durch die Rasur vor.

So einfach können Sie ein Deo Ihrer Wahl herstellen und eine Menge Verpackungsmaterial sparen. Auch wenn Sie einmal etwas Abwechslung haben möchten, sind Do-it-yourself-Deos perfekt. Hierbei können Sie einfach die Duftöle wechseln und die Intensität verändern.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website